E-Bike finanzieren – Ein neues Fahrrad auf Kredit kaufen

E-Bike finanzieren

Gute E-Bikes haben einen hohen Anschaffungspreis. Wer auf Qualität nicht verzichten möchte, jedoch nicht in der Lage ist 3.000 Euro und mehr sofort zu bezahlen, kann sich sein E-Bike finanzieren und das Fahrrad auf Kredit kaufen. Für wen eine Finanzierung in Frage kommt und welche Vor- und Nachteile ein Fahrrad-Kredit hat, besprechen wir in diesem Artikel.

Vorteile und Nachteile der E-Bike Finanzierung

Oft ist ein E-Bike nicht nur ein Wunsch, sondern ein klarer Bedarf. Ist das Geld im Bedarfsfall jedoch nicht in hoher Summe verfügbar, muss trotzdem nicht lange auf das neue E-Bike gewartet werden. In einem solchen Fall ist die E-Bike Finanzierung eine Option. Die Hausbank oder eine fremde Bank stellt einen Kredit fürs E-Bike zur Verfügung und das neue Fahrrad kann gekauft werden. Durch monatliche Raten wird das E-Bike bzw. der Kredit bei der Bank getilgt.

Für Personen mit einem regelmäßigen Einkommen und ohne SCHUFA-Eintrag, ist die E-Bike Finanzierung eine bequeme Form um schnell wieder Mobilität herzustellen, ohne sofort eine große Summe aufbringen zu müssen. Ein kleiner Nachteil der Finanzierung sind die Zinsen. Das E-Bike kostet über einen Fahrrad-Kredit i.d.R. ein paar Euro mehr. Die Widergutmachung findet durch die Flexibilität der Finanzierung statt. Und je nach beruflicher Situation, könnte eine Finanzierung auch klassisch über ein Leasing beim Arbeitgeber stattfinden. Hierzu gibt es verschiedene Anbieter wie etwa Jobrad.

Ein E-Bike zu finanzieren ist auf jeden Fall oft sinnvoller als sich das nötige Geld jeden Monat privat zur Seite zu legen und dann nach sechs oder zwölf Monaten das Fahrrad in bar zu bezahlen. Noch bevor die erste Rate einer Finanzierung fällig wird, haben schon tolle erste Kilometer mit dem neuen Fahrrad stattgefunden. Warum also Warten, wenn es so einfach sein kann.

Laufzeit, Kredithöhe und Bonität

Die Finanzierung fürs neue E-Bike sollte im Normalfall durch einen kleinen Kredit bei der eigenen Bank stattfinden. Dies muss nicht die Hausbank sein, es sollte nur keine Finanzierung direkt über einen Fahrradhändler sein, da hier die Kreditzinsen meist mit 10% sehr deutlich sind. Die zwei Kriterien für die Zinsen bei der Bank sind die Laufzeit und die Kreditsumme. Wer seinen Kredit in 12 Raten tilgt, bekommt diesen wesentlich günstiger als jeder der 24 oder sogar 36 Monate finanziert.

Ist die eigene Bonität nicht optimal und gibt es sogar Einträge bei der SCHUFA, führt dies häufig zur Kreditablehnung bei der normalen Bank. In einem solchen Fall gibt es die Möglichkeit der Privatfinanzierung über den Bekanntenkreis, oder durch ein Arbeitgeberdarlehen. Weitere Optionen sind Online-Kredite die bei kleinen Summen bis 5.000 Euro auch als Sofortkredit bewilligt werden können. Manche Anbieter werben gezielt mit „Kredit trotz SCHUFA“ und ermöglichen auch mit einem negativen SCHUFA-Eintrag die E-Bike Finanzierung. Bei Krediten die trotz schlechter Bonität abgeschlossen werden, sind unbedingt die Zinsen zu beachten. Selten sind diese wirklich förderlich. Sie treiben die Endsumme oft stark nach oben.

Spricht nichts gegen die eigene Bonität und ist man schuldenfrei, sollte man sich verschiedene Kreditangebote bei unterschiedlichen Banken holen. Der Kredit soll zwar für ein E-Bike / Fahrrad sein, jedoch sollten es sich bei den Angeboten um „nicht sachbezogene Kredite“ handeln. Also um Kredite ohne einen festen Verwendungszweck. Häufig sind dadurch noch letzte Einsparungen bei den Zinsen möglich. Unter den Angeboten der Fahrradhändler liegen die Angebote der Banken meist deutlich. Es bietet sich auch an mit einem lukrativen Angebot zur eigenen Hausbank zu gehen und dort um ein Vergleichsangebot zu bitten.

Um die Zinsen weiter zu senken oder sogar eine 0% Finanzierung zu schaffen, sind Anzahlungen nötig. Wer eine Anzahlung leisten kann, kommt oft zu den lukrativsten Kreditangeboten.

Voraussetzungen für die E-Bike Finanzierung

Für den Kredit selbst ist die Bonität die wichtigste Voraussetzung. Wird diese erfüllt, sind die restlichen Sachen nur noch Formalitäten. Als kleiner Tipp: wenn die eigene Bonität nicht ausreichend ist, kann im Kreditantrag auch eine zweite Person aufgenommen werden. Mit einer sogenannten Bürgschaft wird der Bank zusätzliche Sicherheit geboten. Weitere Voraussetzungen für den E-Bike Kredit sind:

  • Volljährigkeit (mindestens 18 Jahre)
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Deutsches Bankkonto
  • Gültiger Personalausweis
  • Regelmäßiges Einkommen

Förderlich ist es außerdem wenn der bestehende Arbeitsvertrag ein unbefristeter Vertrag ist. Bei befristeten Verträgen sollte die Laufzeit mindestens über die Kreditlaufzeit hinausgehen.

Für die Bewilligung des Kredites ist eine eindeutige Identifizierung der Person notwendig. Bei einem Kredit der Hausbank ist dies durch persönliche Anwesenheit kein Problem. Online-Kredite sind hier anders zu handhaben. Die Identifizierung geschieht entweder über das Post-Ident-Verfahren oder durch Video-Ident. Letzteres ist deutlich schneller und kann zu einem Sofortkredit führen. Die nötigen Unterlagen sollten auf jeden Fall im Vorfeld zusammengetragen werden.

E-Bike Leasing statt Kredit

Die Alternative zum E-Bike Kredit ist ein Leasing-Modell. Leasing beschränkt sich seit Jahren nicht mehr nur auf Autos, sondern bietet auch Radfahrern die Möglichkeit ihre Mobilität auf sehr kostspieligen Fahrrädern zu genießen. E-Bike Leasing kann u.a. über den Arbeitgeber stattfinden und das Fahrrad kann steuerlich als Dienstwagen geltend gemacht werden. Durch Leasingangebote kann der Anschaffungspreis deutlich sinken und die Finanzierung findet über den Bruttolohn statt. Zum Ende der Leasing-Dauer kann das Fahrrad freigekauft und direkt übernommen werden.

Fahrräder in die Versicherung aufnehmen

Jedes Fahrrad sollte im Haushalt über die Hausratversicherung abgesichert werden. Nichts wäre ärgerlicher als ein Diebstahl für ein Fahrrad auf das noch eine Finanzierung läuft. In solch einem Fall muss die Kreditrate auch ohne Fahrrad weiterhin bezahlt werden. Mit der Versicherung ist deshalb zu klären, ob Fahrräder im Hausrat mitberücksichtigt werden. Wenn nicht, ist unbedingt eine Fahrradversicherung anzuschaffen und mit dieser auch zu klären wann sie eintritt und in welchem Umfang.

Bild: ID199943798, Dina_Asileva – depositphotos.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*