Connect with us

AusrĂŒstung & Zubehör

EcoHelmet – der nachhaltige Fahrradhelm der Zukunft?

EcoHelmet

Jedes Jahr am 17. November wird der James Dyson Award von der James Dyson Foundation vergeben. Studentinnen und Studenten aus 20 Ländern der Fachrichtungen Produktdesign, Industriedesign und Ingenieurswissenschaften können an dem Wettbewerb teilnehmen.

Die Aufgabe, um am James Dyson Wettbewerb teilnehmen zu können, bestehe darin, ein Produkt zu entwickeln, das ein aktuelles Problem löst. Dabei solle es einen „bedeutenden, praktischen Nutzen“ vorweisen und „kommerziell erfolgsversprechend“ sein. Außerdem solle „im Entwicklungsprozess auch an die Nachhaltigkeit gedacht“ werden, heißt es auf der James Dyson Foundation Webseite.

Die diesjährige Gewinnerin des James Dyson Award

2016 ging der Preis an Isis Shiffer, eine amerikanische Industriedesgin-Absolventin. Sie erhielt den James Dyson Award für ihre Erfindung des EcoHelmet, ein zusammenfaltbarer Fahrradhelm aus Papier, der vor allem bei öffentlichen Bike-Sharing-Punkten mit angeboten werden soll.

Das Problem bei Fahrradleihen ist nämlich das nicht Tragen eines Helms und das damit entstehende Sicherheitsrisiko. Für die Vermarktung dieses neuartigen Fahrradhelms soll das Preisgeld eingesetzt werden.

Der EcoHelmet

Einfach gesagt: Der EcoHelmet ist ein Fahrradhelm aus recyceltem Papier, der wasserabweisend und zusammenfaltbar ist.

Wie es der Guardian so schön und treffend beschrieben hat, sieht er aus wie eine dieser Weihnachtsdekorationen: zuerst ist sie flach und wenn man sie auffaltet wird sie eine Kugel mit Bienenwaben. Der EcoHelmet sieht aus wie eine halbe Kugel dieser Weihnachtsdekoration und bietet trotz des nicht allzu vertrauenserweckenden Materials gerade aufgrund der Struktur der Bienenwaben die nötige Stabilität und somit genügend Schutz für den Kopf.

Auf Sicherheit wurde der Helm, wie alle anderen Fahrradhelme auch, mit Hilfe von Crash-Apparaturen geprüft, CPSC zertifiziert und entspricht damit dem amerikanischen Standard.

Damit der Helm auch bei Regen nicht durchweicht, war es Teil des Projektes eine biologisch abbaubare und wasserdichte Schicht für das Papier zu entwicklen. Außerdem sollte auch ein Hinweis integriert werden, der dann auftaucht, wenn der Helm abgetragen ist und ein neuer gekauft werden sollte.

Da allein schon die Produktion günstiger ist, als der Preis eines normalen Fahrradhelms, kostet der EcoHelmet lediglich 4£ und somit ungefähr 5€.

Die Größe des Helmes ist unisex und soll mit seinem elastischen Material für jeden passend sein, woran ich noch kleinen Zweifel habe, da Helme fest sitzen und nicht wackeln oder verrutschen dürfen. Dies müsste ich in einem Test nochmal genauer unter die Lupe nehmen, denn Köpfe können doch die unterschiedlichsten Formen haben.

Fazit

Alles in allem ist der EcoHelmt eine fantastische Idee, die den klassischen Fahrradhelm revolutionieren könnte. Zusammengefaltet lässt er sich gut verstauen, durchweicht auch im Regen nicht und aus allen nicht mehr tragbaren EcoHelmets werden wieder neue Fahrradhelme hergstellt.

Ein nachhaltiges Produkt, das nicht unverdient den James Dyson Award gewonnen hat. Wir sind gespannt auf die ersten testbaren Helme!

Titelbild: http://www.ecohelmet.com/

2 Comments

2 Kommentare

  1. Rebecca

    16. Januar 2017 at 18:02

    WOW, dieser Helm wĂŒrde den Markt revolutionieren! Bin sehr angetan von dieser Idee! Mir stellt sich nur die Frage, ob er tatsĂ€chlich ausreichende Sicherheit bieten könnte?

  2. Mike

    18. Januar 2017 at 21:27

    Die Idee ist schon mal genial. Die hatten einmal bei Galileo gezeigt, was fĂŒr Gewichte zusammengefaltete Pappe aushalten kann. Ob so ein Helm aber am Ende genauso gut Leben retten kann wie ein herkömmlicher muss geprĂŒft werden. Ich bin immer ein Freund von Neuerungen, danke fĂŒr diesen Beitrag!

Kommentar oder Erfahrungen schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in AusrĂŒstung & Zubehör