Wasserträger: Tune Trinkflaschenhalter Uni und Flasche im Test

Tune Wasserträger Uni + Flasche
Tune Wasserträger Uni + Flasche

Für mein neues Giant TCR SLR fehlte mir noch der passende Flaschenhalter. Ein eigener Wasserträger erscheint mir im Radsport sehr sinnvoll und deshalb entschied ich mich, den „Universal Wasserträger“ der Marke „tune“ zu testen. In diesem Testbericht möchte ich dir den Carbon-Trinkflaschenhalter vorstellen.

Der Wasserträger ist vollständig aus gewickelten Karbonfasern gefertigt und dadurch trotz seines geringen Gewichts extrem stabil. Laut „tune“ hält die hauseigene Flasche auch beim MTB-Einsatz unter harten Bedingungen wirklich gut. Ich selbst habe den Wasserträger am Rennrad montiert und bin nach den ersten 300 Kilometern sehr zufrieden.

Tune Wasserträger Uni auf der Waage
Tune Wasserträger Uni auf der Waage

Vom Hersteller wird er mit einem Gewicht von nur 19 Gramm angeboten. Die Waage hier zeigt mir 20 Gramm an. Inklusive der mitgelieferten Schrauben sind es 22 Gramm. Seien wir ehrlich, der Trinkflaschenhalter ist wirklich leicht.

Tune Wasserträger Uni montiert
Tune Wasserträger Uni montiert

Montiert am Rennrad macht der Wasserträger Uni einen sehr guten Eindruck. Der fehlende Mittelsteg verschafft dem Flaschenhalter eine sehr minimalistische Optik. Zudem passt er, wie auf dem nächsten Bild zu sehen, natürlich auch zu jeder Art von Trinkflasche.

Tune Wasserträger Uni mit verschiedenen Trinkflaschen
Tune Wasserträger Uni mit verschiedenen Trinkflaschen

Der fehlende Steg in der Mitte ist jedoch bei der Montage am Rahmen ein wichtiger Faktor. Ich dachte beim ersten Montieren, dass die Bohrungen für die Schrauben nicht mittig sind. Er war schief, wie auf dem nächsten Bild zu sehen.

Das wahre Problem war aber meine Montage. Er muss beim Festziehen der Schrauben schon ordentlich sitzen und wenn möglich auch mit einer Hand gehalten werden, damit sich der obere und untere Teil nicht leicht verdreht.

Tune Wasserträger Uni der Nachteil des Leichtbau
Tune Wasserträger Uni der Nachteil des Leichtbau

Ich habe mir beim Kauf des tune Trinkflaschenhalters auch direkt die Wasserflasche gekauft. Natürlich die 750 ml Variante da ich häufig weite Strecken fahre. Das Gewicht von 94 g passt auch mit meiner eigenen Waage komplett überein.

Tune Flasche nach dem es über Kopfsteinpflaster ging. Jede Trinkflasche, die ich bisher hatte verliert hier ein paar Tropfen.

Die Trinkflasche hat keinen Schraubverschluss. Der Deckel wird nur mit etwas Kraft auf die Flasche gedrückt. Dadurch hatte ich anfangs meine Zweifel ob die Flasche wirklich richtig dicht ist. Sollte sie das nicht sein, gibt es bei jeder Ausfahrt hässliche Flecken auf dem Rahmen. Da ich jeden Tag zunächst über Kopfsteinpflaster fahre, habe ich sie hier direkt ausprobiert.

Und sie hält dicht!

Tune Wasserträger Uni + gefüllte Flasche über Kopfsteinpflaster
Tune Wasserträger Uni + gefüllte Flasche über Kopfsteinpflaster

Weiterführende Link

Wenn du gerade ebenfalls auf der Suche nach einer neuen Trinkflasche oder einem Trinkflaschenhalter bist, kannst du dir hier eine große Auswahl passender Produkte ansehen.

Solltest du bereits mit dem tune Wasserträger Erfahrungen haben, freue ich mich über Feedback in den Kommentaren.

Fazit

Die Trinkflasche kann ich während der Fahrt sehr bequem aus der Halterung ziehen und anschließend wieder reinstecken. Der Verschluss der Flasche lässt sich mit den Zähnen gut öffnen. Wer lieber die Finger nimmt, tut das. Ich bevorzuge es die Flasche direkt im Mund zu öffnen und gleich zu trinken.

Die Kosten schwanken online zwischen 35 bis 50 Euro. Natürlich bezahlt man hier auch für Marke mit. Ich mag tune Produkte und bin gerne bereit ein paar Euro mehr zu bezahlen. Der Preis ist in Ordnung und die Funktionalität tadellos.

Matthias Rauhut
Über Matthias Rauhut 26 Artikel
Hi, ich bin Matthias und ich fahre seit vielen Jahren Mountainbike. In meiner aktiven Vereinszeit bin ich MTB-Rennen gefahren. Heute betreibe ich das Hobby in meiner Freizeit und teste Bikes, Material und sonstiges Zubehör.

2 Kommentare zu Wasserträger: Tune Trinkflaschenhalter Uni und Flasche im Test

  1. Toller Testbericht, das minimalistische Design gefällt mir. Mich würde noch interessieren wie gut das Entfernen und wieder Einstecken der Flasche während der Fahrt funktioniert. Was steht eigentlich alles auf der Flasche, finde es irgendwie zu viel in Richtung Minimalismus des Halters.

    Desweiteren wäre es noch schön zu wissen, wie viel man für Halterung und Flasche (kleinere Variante) bezahlt und wo man es erwerben kann. 😉

  2. Hallo Frank,

    in diesem Fall hat die Flasche inkl. Halterung im Stadler nur 45 Euro gekostet. Online gibt es diverse Angebote für den „Wasserträger“ die beim Preis stark schwanken und auch zwischen Ausverkauft und Verfügbar immer wechseln. Deshalb wurde hier im Testbericht auch entschieden keinen der diversen Shops mit den Produktseiten zu verlinken.

    Das Herausnehmen und Einstecken der Flasche funktioniert während der Fahrt sehr gut. Dies gilt für beide Flaschengrößen, da sie vom Umfang identisch sind. Was anderes wäre bei einem Carbon-Flaschenhalter auch kritisch.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*