Connect with us

Einrad fahren

Erste Schritte mit dem Einrad

Einrad fahren lernen

Die letzten Tage war ich stark eingebunden, daher geht es jetzt mit dem Einrad weiter. Ihr wisst ja, ich habe vom Einradversand.de ein schönes Produkt zum üben bekommen und es bereits aufgebaut. Das frühlingshafte Wetter gibt mir hier freie Bahn. Wie ist also mein derzeitiger Stand?

Aufs Einrad aufsteigen

Etwas naiv bin ich schon. Ich wusste zwar es wird alles sehr herausfordernd, aber dass die Herausforderung schon beim Aufsteigen beginnt war mir nicht bewusst. Mein Training beschränkt sich seit wenigen Tagen aufs Auf- und Absteigen. Und zwar kontrolliert.

Ich habe mir dazu auf YouTube ein bisschen Hilfe gesucht. Dort gibt es eine ganze Menge Lehrvideos und besonders gut gefallen mir die von „Eo“. Ich binde euch auch gerne immer das jeweils aktuelle Video zu meinen Übungen hier ein.

Was ich gelernt habe

  • Sattelhöhe entspricht in etwa dem Bauchnabel
  • Leicht angewinkelte Beine wenn man locker sitzt
  • Immer einen geraden aber nicht versteiften Rücken
  • Mit dem linken Fuß (in meinem Fall) zuerst aufsteigen
  • Nach vorne absteigen ist für mich deutlich leichter

Es gilt ja auf den ersten Blick so viel zu beachten. Wenn man es kann, kriegt man wahrscheinlich alles unterbewusst hin. Oder denkt ihr beim Fahrrad fahren noch ans Gleichgewicht halten oder darüber nach mit welchem Fuß ihr aufsteigt oder welcher beim Stop als erstes auf dem Boden steht? Ich nicht. Und so wird es auch beim Einrad werden.

Am schwersten fällt es mir – wer hätte es gedacht – das Gleichgewicht zu halten damit es nicht vorwärts unter mir wegrollt. Ich neige also nicht dazu nach vorne zu kippen sondern mit dem Sattel nach hinten. Und es rollt dann vorwärts durch.

Meine Absteigeübungen funktionieren schon gut. Ich lasse es kaum noch fallen. 😉

Im nächsten Schritt will ich es schaffen zu fahren. Wenn es auch erstmal nur ein paar Meter sein werden. Als Hilfe kann hier ein Einkaufswagen oder Kinderwagen dienen. Aus aktuellem Anlass nehme ich da natürlich den Kinderwagen. Ich bin gespannt.

Bisheriger Eindruck

Ich habe Spaß am Einrad. Dennoch spüre ich den enormen Frustfaktor. Deshalb höre ich auch mit Übungen immer auf sobald ich Frust spüre. Ich denke es würde dann nichts mehr bringen. Am nächsten Tag kann ich entspannt wieder üben. Trotzdem kann ich euch sagen, ich bin selten bei etwas so frustriert.

Wahrscheinlich lernt man Einrad fahren wirklich besser wenn man noch Kind ist und nicht über jeden Schritt so im Detail nachdenkt. Nun, ich mache weiter.

Lehrvideo für die ersten Schritte

Ich fahre seit vielen Jahren Mountainbike und seit 2013 Rennrad. Mit dem Rennrad nehme ich an großen Events wie der Vätternrundan in Schweden oder der Mecklenburger Seen Runde teil.

4 Comments

4 Kommentare

  1. Pingback: Einrad fahren lernen – Die Reportage › Radblog

  2. Thomas

    19. März 2014 at 20:34

    Das sieht sehr interessant aber auch sehr schwer aus. Nichts für mich. Ich bin ein klassischer Radfahrer.

  3. Charly

    1. Juli 2014 at 17:21

    Hast du etwa schon wieder aufgegeben?
    Das wär schade, weil das Einradeln wirklich viel Spass macht.
    (wenn man die erste Hürde geschafft hat)
    Lass dich nicht frusten. Der Körper braucht seine Zeit das zu erlernen.
    Normalerweise brauchst du so etwa 15 Stunden netto verteilt über ein paar Wochen, dann funkts.

  4. Björn

    2. November 2015 at 10:00

    Hallo,habs auch schon probiert und ja das kann echt frustierend sein.Bin etliche male auf die (wortwörtlich) Schnauze gefallen,dann hab ich es aufgegeben.Ist halt nicht so einfach wie es manchmal ausschaut.Demnächst will ich mal ein Elektro Einrad ausprobieren,vielleicht klappt das besser.In diesem Sinne noch viel Spaß beim üben.
    Liebe grüße aus Niedersachsen
    Björn

Kommentar oder Erfahrungen schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Einrad fahren