Connect with us
Bergamont Prime RS MGN

Fahrräder

Bergamont Prime RS MGN im Test

Das Bergamont Prime RS MGN befindet sich bei uns. Wir haben das Spitzenprodukt aus Hamburg intensiv ausprobiert und mehrere hundert Kilometer einem Rennrad würdig bewegt. Jetzt können wir uns ein Urteil bilden und wollen den Bergamont Prime RS MGN Test präsentieren.

Bergamont hat uns das Prime RS MGN für mehrere Wochen zum Testen zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um das Top-Produkt der Firma aus Hamburg. Der UVP für dieses Carbon-Rennrad beträgt 4.999 Euro.

Ausgestattet ist es vom Schaltwerk über die Bremsen bis zur Kette mit einer reinen Shimano Dura Ace Gruppe.

Dura Ace Kurbel

Dura Ace Kurbel

Gefahren wird auf dem BGM RS 50 Elite Laufradsatz der durch die Aero-Carbonfelgen auffällt. Um die Geschwindigkeit von Haus aus zu demonstrieren ist der Schwalbe One Faltreifen aufgezogen.

Stammdaten von Bergamont

Bergamont Modell: Prime RS MGN
Rahmenhöhen50/53/55/57/60 cm
FarbeSchwarz / Rot
Rahmen700C ROAD / UD ULTRA LITE MCS COMPOSITE RAHMEN / FULL HIGH MODULUS CARBONFASER / TAPERED HEADTUBE / AERO ROAD GEOMETRIE
GabelBGM RACE PRO CARBON 700C / 42MM OFFSET / TAPERED CARBON STEUERROHR / DIRECT MOUNT
SchaltwerkSHIMANO DURA ACE / RD 9000 / SS
UmwerferSHIMANO DURA ACE / FD-9000 / BRAZE-ON
SchalthebelSHIMANO DURA ACE / ST-9001 / 2X11 SPEED / ROAD STI-SHIFTER
ZahnkranzSHIMANO DURA ACE / CS-9000 / 11-FACH / 11-25T
KetteSHIMANO DURA ACE / CN-HG900 / 11-FACH
KurbelsatzSHIMANO DURA ACE / FC-9000 / 52/36T / LÄNGE: 170/172.5/175MM FÜR 50/53-55 /57-60CM
InnenlagerSHIMANO SM-BB71-41A BB92 / PRESS-FIT
Übersetzung2X11-FACH / VORNE: 52/36T / HINTEN: 11-25T
BremsenSHIMANO DURA ACE / BR-R9010 / Rennradbremse / DIRECT MOUNT
BremshebelSHIMANO DURA ACE ST-9001
Felgen (Laufradsatz)BGM RS 50 ELITE CARBON WHEELSET / 20/24L
VorderradnabeBGM RS 50 ELITE / SCHNELLSPANNER / 20L
HinterradnabeBGM RS 50 ELITE CARBON / SCHNELLSPANNER / 24L
SpeichenSAPIM X-RAY / SCHWARZ
RennradreifenSCHWALBE ONE / V-GUARD / FALTREIFEN / 23-622
SchläucheSCHWALBE SV20 EXTRA LIGHT 18/25-622/630
SteuersatzBGM RACE / A-HEADSET / INTEGRIERT / IS42/28.6 | IS47/30 (TAPERED)
LenkerEASTON EC90 AERO / CARBON DROP: 130MM / REACH: 90MM / BREITE: 400/420/440MM FÜR 50/53/55-60CM
VorbauEASTON EA90 / ±6° / 90/100/120MM FÜR 50-53/55-57/60CM / KLEMMDURCHMESSER: 31.8MM
LenkerbandFIZIK ROAD GRIFFBAND
SattelFIZIK ARIONE R3 / CARBON BRAIDED
SattelstützeBGM AERO CARBON / AERO / LÄNGE: 350MM
Pedaleohne
Gewichtca. 6.90 kg (55 cm)
UVP (Preis)4.999.00 EUR

Unsere Fahrradblog.de Daten

Selbstverständlich sind für uns auch die eigenen Daten wichtig. Rennräder verwenden wir i.d.R. in der Größe L bis XL und somit in einem Bereich von 57 bis 60 cm Rahmenhöhe. Hersteller geben meistens aber nur das Gewicht für die Größe M auf ihren Webseiten an. Damit wir einen Vergleich der Differenz haben, wiegen wir grundsätzlich alle Fahrräder selbst und ohne Pedale.

Datum15. Februar 2016
Gewicht lt. Waage 7.23 kg (60 cm / XL)
Distanz im Test415 km

Bergamont Prime RS MGN Test

Der erste Eindruck ist vielversprechend. Das Bergamont Prime RS MGN macht sofort einen sehr aufgeräumten Eindruck. Der Rahmen ist – wie ich finde – nicht verspielt, sondern symbolisiert eher eine sehr klare Linie. Und diese klare Linie zieht sich durchs komplette Rennrad.

Zum aufgeräumten Bike gehört es auch, Seilzüge fast komplett verschwinden zu lassen. Alles was nach hinten führt, durchläuft den Rahmen. Die hintere Bremse versteckt sich unterhalb der Kettenstreben.

Blicken wir zunächst auf die einzelnen Komponenten die am neuen Bergamont verbaut sind.

Aerodynamischer Lenker von Easton

Aero Lenker von oben

Aero Lenker von oben

Der Easton Aero Lenker ermöglicht das Fahren mit dünnem Lenkerband. Bergamont hat FIZIK Road Lenkerband gewählt und meiner Meinung nach damit eine gute Wahl getroffen. Es ist fühlt sich weich an und bietet einen guten Halt. Ich fahre grundsätzlich bei warmen und milden Temperaturen ohne Handschuhe. Deshalb ist mir ein anständiges Gefühl beim Lenkerband wichtig. Der Lenker bietet mir eine flache Auflagefläche und schont somit die Hände auch bei längeren Strecken.

Aerodynamischer Lenker von Easton

Aerodynamischer Lenker von Easton

Montagemöglichkeiten am Rahmen

Am Rahmen können zwei Trinkflaschenhalter montiert werden. Da ich ein Freund von nur maximal einer Halterung am Rahmen bin, bin ich hier mehr als versorgt. Persönlich würde ich aber bei einem Aero-Rahmen wie diesem, die Trinkflaschen eher am Sattel montieren. Ich weiß nicht, die aufgeräumte Optik würde ich nur ungern durch Montagen am Rahmen stören. Aber das ist mein absolut persönliches Empfinden.

BGM RS 50 Elite Laufräder

Die RS 50 Elite Carbon-Laufräder mit Sapim X-Ray Messerspeichen sind richtig gelungen und passen perfekt zum Rahmen. Optisch ist der Schwalbe One der geborene Reifen für diese Laufräder. Vor dem Bergamont Prime RS MGN Test hatte ich mit dem Schwalbe One nur sehr kurze Erfahrungen und konnte mir daher keine Meinung bilden. Jetzt finde ich ihn klasse. Aber bleiben wir beim Rennrad, denn darum soll es gehen.

BGM RS 50 Elite Laufräder

BGM RS 50 Elite Laufräder

Carbon Aero Sattelstütze

Genug Spielraum für jede Beinlänge bietet die 350 mm BGM Carbon Aero-Sattelstütze. Sie ist nicht zu weit auf „aero“ getrimmt sondern passt dezent zum Race-Design des kompletten Bikes. Mir gefällt es, wie Bergamont die Komponenten aufeinander abgestimmt hat.

Bergamont Aero Sattelstütze

Die Befürchtung, man könnte eine solche Sattelstütze nicht austauschen ist auch hinfällig. Denn die montierte Sattelstütze ist bereits wirklich sehr gut und bietet keinen Grund dafür, getauscht zu werden.

Fixiert wird die Sattelstütze durch eine Schraube die übers Oberrohr erreichbar ist. Auch das zeigt wieder, wie sehr dieses Bike auf Aerodynamik ausgelegt ist.

Verschraubung der Sattelstütze

Fizik Arione R3 Braided Carbon Sattel

Fizik Arione R3 Sattel

Fizik Arione R3 Sattel

Der verbaute Fizik Arione R3 Carbon Sattel besticht durch seine sportliche Erscheinung. Farblich passt er mit seinen dezenten roten Elementen sehr gut an das Rennrad und wirkt keinesfalls aufdringlich. Mit einem Gewicht von 165g ist er sehr leicht, aber dank Wing Flex Technologie auch sehr robust und komfortabel.

Carbonsattel von Fizik

165 g leichter Carbonsattel von Fizik

Lackschutz und Kettenstreben

Der Abstand zwischen Kettenstrebe und Kette beträgt, je nach Position an der gemessen wird, zwischen 6cm und 7cm. Dieser große Abstand viel mir schon beim ersten Anblick auf. Die Kettenstrebe ist ziemlich tief gezogen. Für den Rahmen ist das gut, denn dadurch schlägt sie kaum bis gar nicht auf die Strebe auf.

Abstand von Kette zu Kettenstrebe

Abstand von Kette zu Kettenstrebe

Zusätzlich ist das komplette Rennrad an seinen sensiblen Stellen immer mit einer Lackschutzfolie ausgestattet. Von Haus aus, versteht sich. Die Kettenstrebe ist beklebt und hinter dem Kettenblatt bei der Kurbel, ist ebenfalls Folie. Auch hinter dem Vorderrad ist großflächig mit Lackschutzfolie alles gesichert. Bei den Testfahrten habe ich immer einen Kettenstrebenschutz angebracht gehabt. Wer also nicht nur auf Folie vertrauen möchte, der sollte hier 5 Euro in einen Schützer investieren.

Lackschutzfolie an sensiblen Stellen

Lackschutzfolie an sensiblen Stellen

Wenn das Licht passend fällt, sieht man die Folie glänzen. Sonst jedoch ist sie eher unsichtbar und fällt nicht auf. Auf dem Titelbild am Anfang des Beitrags sieht man gut, dass man nichts davon sieht.

Dura Ace Komplettgruppe

Das Bergamont Prime RS MGN kommt mit einer vollständigen Dura Ace 9000 Gruppe. Und mit vollständig meine ich auch vollständig. Von der Schaltgruppe inkl. Kette bis hin zum Bremshebel.

  • Schaltwerk: Shimano Dura Ace / RD 9000 / SS
  • Umwerfer: Shimano Dura Ace / DF-9000 / Braze-On
  • Schalthebel: Shimano Dura Ace / ST-9001
  • Zahnkranz: Shimano Dura Ace / CS-9000
  • Kette: Shimano Dura Ace / CN-HG900
  • Kurbelsatz: Shimano Dura Ace / FC-9000
  • Bremsen: Shimano Dura Ace / BR-R9010
  • Bremshebel: Shimano Dura Ace / ST-9001

Optisch interessant: hinten gibt es keine Bremse zu sehen. Wer diese sucht, muss abtauchen. Denn Bergamont hat die hintere Bremse unterhalb der Kettenstreben verbaut.

Shimano Dura Ace Bremse hinten unter der Kettenstrebe

Shimano Dura Ace Bremse hinten unter der Kettenstrebe

Vorne wie hinten haben die Bremsen einen sehr guten Biss, lassen sich aber in jeder Situation gut dosieren.

Wer Shimano Dura Ace fährt, schätzt neben dem geringen Gewicht vor allem die Präzession von Schaltwerk, Umwerfer & Co. Eine leichte Bewegung mit dem rechten Mittelfinger zur Lenkerinnenseite und schon sitzt der Gang. Für einen Wechsel mehrerer Gänge, etwa zur Anfahrt einer Steilwand, einfach den Schalt- und Bremshebel entsprechend tiefer zur Innenseite drücken. Bis zu drei Gänge lassen sich auf diese Weise in einem Zug wechseln.

Der Preis für eine komplette Dura Ace Gruppe, wie sie hier am Bergamont Prime RS MGN verbaut ist, liegt einzeln bei ca. 1.199 Euro.

Gewicht sparen?

Die Frage nach den Einsparmöglichkeiten kommt immer wieder auf. Was für mich persönlich nicht so wichtig ist, scheint für viele Rennradfahrer aber ein Hauptkriterium zu sein: Gewicht! Die 6,9 kg in der Größe M sind bereits nah am UCI Limit von 6,8 kg. Dieses darf in Wettkämpfen nicht unterschritten werden. Was ein weiteres Reduzieren beim Bergamont Prime RS MGN also praktisch überflüssig macht.

Wer dennoch sparen will, kann hier die Schaltgruppe vollständig wechseln. Die SRAM Red 22 würde das Gewicht der Schaltgruppe von derzeit 1998 Gramm auf nur noch 1764 Gramm reduzieren. Es ist weiterhin die leichteste Komplettgruppe am Markt. Optisch würde die Red 22 nach meinem persönlichen Geschmack das Rennrad noch weiter aufwerten. Rein aufs Gewicht bezogen würde ich aber mit dem Kopf schütteln, wenn diesen Umbau jemand nur wegen der Waage vornimmt. Die Shimano Dura Ace 9000 passt wunderbar ans Prime RS MGN.

Fahren, fahren, fahren

Auf der Straße macht das Prime RS MGN eine richtig gute Figur. Das Zusammenspiel aller Komponenten überzeugt bereits beim ersten Antritt. „Es ist hart wie ein Brett“, könnte ich als typische Phrase jetzt anbringen. Und das ist es auch. Im ersten Wiegetritt macht sich die Kompromisslosigkeit sofort bemerkbar. Kein Watt wird verschwendet, alles wird in direkten Vortrieb umgewandelt.

Das Prime RS MGN im Antritt

Das Prime RS MGN im Antritt

Die Hamburger geben dem Prime RS MGN so viel Flexibilität mit, dass es durchaus komfortabel oder sportlich gefahren werden kann. Im Zeitfahren würde es sich genau so gut machen wie auf der Straße. Ich jedoch bin lieber auf der Straße für längere Touren zu begeistern. Die längste Tour mit dem Bergamont betrug 129 km. Dank eines etwas kürzeren Vorbau, den ich vor dieser Tour noch montierte, konnte ich sehr komfortabel sitzen, ohne die sportliche Note des Rades zu verschandeln.

designkanten

„Oh, ein Tarnkappenbomber!“ Ein netter Einstieg in ein Gespräch, wie er mir des Öfteren mit dem MGN begegnete. Hervorgerufen wird dieser Spruch durch die Optik des Bikes. Denn der Rahmen hat Ecken und Kanten, die man sonst von Rennrädern eher nicht gewohnt ist. Wo eigentlich alles rund ist, spielt Bergamont mit extravaganten und stilistisch wertvollen Linien.

Fazit

100% Carbon, 100% Dura Ace! Alles zusammen für einen Preis von ca. 5000 Euro. Zu diesem absolut fairen Preis bekommt man Komponenten erster Klasse unter den Hintern. Die Hamburger haben sich nicht lumpen lassen. Wer derartige Komponenten – und damit meine ich u.a. auch die Carbon-Laufräder – an einem Rennrad haben möchte, wird nicht schlecht staunen, wenn er die Preise der Wettbewerber sieht.

Fünf Scheine sind eine Menge Geld, jedoch gemessen an dem was hier geliefert wird, absolut angemessen!

Das Bergamont Prime RS MGN ist ein sehr gutes Rennrad mit dem man nichts falsch macht. Die Geometrie lässt genügend Freiraum für eine gute Haltung auf längeren Touren und ist gleichzeitig so ausgelegt, dass beim Zeitfahren nichts im Wind steht.

Weiterführende Links

Sofern ich darf, werde ich euch gerne in einigen Monaten ein Update präsentieren, wenn ich das Prime RS MGN in der neue Saison 2016 noch eine Weile weiterfahren darf.

Ich fahre seit vielen Jahren Mountainbike und seit 2013 Rennrad. Mit dem Rennrad nehme ich an großen Events wie der Vätternrundan in Schweden oder der Mecklenburger Seen Runde teil.

1 Comment

1 Kommentar

  1. Jens

    17. März 2016 at 16:22

    Ich besitze das Bergamont Prime RS MGN nun seit etwa einer Woche und kann nur sagen: WOW! Klar ist der Preis sehr hoch, aber ein Kauf lohnt sich auf jeden Fall! Ich würde es mir wieder kaufen 🙂

Kommentar oder Erfahrungen schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Fahrräder