Connect with us

Kolumnen

30 Tage #BeatYesterday Challenge mit Garmin

Garmin BeatYesterday Challenge

Die dauerhafte Garmin #BeatYeasterday Kampagne soll dafür sorgen, Nutzer von Garmin-Produkten dabei zu motivieren, jeden Tag ein bisschen besser zu werden. Wie gut das funktioniert und ob mich #BeatYesterday dabei motivieren kann, mich täglich selbst zu übertreffen, werde ich in einer 30-Tage-Challenge herausfinden.

Am 25. Oktober 2016 startet meine 30-Tage-Herausforderung. Ich möchte den Spruch „übertriff dich selbst“ von Garmin ernstnehmen. Dazu habe ich von Garmin die aktuelle Sportuhr Fenix 3 HR. Sie wird fester Bestandteil sein. Alle Daten werden nur mit dieser aufgezeichnet. Von morgens bis abends und damit nichts verfälscht wird, kommt sie nachts ab.

Den 24. Oktober habe ich genutzt um bei Garmin mein Profil anzumelden. Meine Daten einzutragen usw. Wer möchte, kann mich bei Garmin ab sofort zu seinen Kontakten hinzufügen. Wer einfach nur zusehen mag, kann das tun, denn die Aktivitäten sind für Gäste sichtbar. Hier ist mein Profil: https://connect.garmin.com/modern/profile/fahrradblog

Die Challenge

Am 25. Oktober 2016 werde ich den Tag so nutzen, dass ich einen ganz normalen Alltag aufzeichne. Also morgens den Weg zum Büro. Dann die Bewegungen im Büro und am Nachmittag zurück nach Hause. Dort noch alles was an Wegen anfällt und fertig. Somit ist dieser Tag meine Grundlage, auf der meine Challenge bis einschließlich 23. November 2016 aufbaut.

Ziel ist es, gemäß dem Leitspruch „Du übertriffst dich selbst“, jeden Tag das Ergebnis vom vorherigen Tag zu übertreffen. Habe ich am ersten Tag also 10 km, muss ich am zweiten Tag mehr als 10 km Distanz erreichen. Und so wird es täglich mehr. 30 Tage sorgen für ausreichend Gelegenheit um die Motivation der Garmin Fenix 3 HR auf die Probe zu stellen.

Aktivitäten im Überblick

Jeden morgen werde ich alle Aktivitäten vom Vortag addieren (Schritte, Radfahrten etc.) und die Distanz in die Tabelle eintragen. Außerdem erscheint ein kurzer Blogbeitrag. Dieser wird immer mit dem Datum in der Tabelle verlinkt. Die Spalte Aktivitäten in der Tabelle wird nur zeigen aus welchen Aktivitäten sich die Distanz ergibt. Maßgeblich sind die offiziellen Angaben von Garmin.

TagDistanzAktivitäten
25.10.20165.60 kmGehen
26.10.20165.90 kmGehen
27.10.20166.20 kmGehen
28.10.20169.36 kmGehen – Rad
29.10.201610.6 kmGehen
30.10.201614.60 kmGehen – Rad
31.10.201619.30 kmGehen – Rad
01.11.201621.18 kmGehen – Rad
02.11.2016--
03.11.2016--
04.11.2016--
05.11.2016--
06.11.2016--
07.11.2016--
08.11.2016--
09.11.2016--
10.11.2016--
11.11.2016--
12.11.2016--
13.11.2016--
14.11.2016--
15.11.2016--
16.11.2016--
17.11.2016--
18.11.2016--
19.11.2016--
20.11.2016--
21.11.2016--
22.11.2016--
23.11.2016--
Gesamtdistanz bisher92.74 kmGehen – Rad

Mitmachen

Du kannst natürlich mitmachen. Entweder indem du die Challenge in deinem eigenen Blog auch durchführst, oder indem du einfach in den Kommentaren deine tägliche Distanz und ein paar Zeilen schreibst. Das kannst du auch täglich unter dem jeweiligen Beitrag von mir machen. Du kannst auch dein Facebook-Profil, Twitter oder Instagram nutzen. Verwende einfach den Hashtag #BeatYesterday30 und ich schaue täglich nach neuen Zielen vom Vortag, wenn ich meinen nächsten Beitrag schreibe. 🙂

Los Los Los … ob Laufen, Radfahren, Gehen oder sonstige Sportart, alles was eine Distanz bringt, gilt.

Ich fahre seit vielen Jahren Mountainbike und seit 2013 Rennrad. Mit dem Rennrad nehme ich an großen Events wie der VĂ€tternrundan in Schweden oder der Mecklenburger Seen Runde teil.

4 Comments

4 Kommentare

  1. Frank

    24. Oktober 2016 at 23:30

    Also lÀsst Du Radfahren erst mal raus, weil Du damit die KM am Ende puschen kannst?

    • Soeren

      25. Oktober 2016 at 07:44

      Ein bisschen taktisch muss ich am Anfang natĂŒrlich vorgehen, da es sonst arg böse wird. 😀 Ich lasse aber Radfahren nicht wirklich weg. Wenn ich fahre, tracke ich das auch. Genau so wie kommendes Wochenende die Schwimmhalle, Stadtfest usw. Steht halt im Kalender und wird die AktivitĂ€t ganz gut antreiben, aber da muss ich durch. 🙂

  2. Frank

    25. Oktober 2016 at 09:27

    Viel GlĂŒck. Ich werde auch mal versuchen, wie weit ich komme. 😀

    • Soeren

      25. Oktober 2016 at 09:43

      Danke, dir das gleiche. 🙂 Halt mich auf dem Laufenden, ich bin gespannt.

Kommentar oder Erfahrungen schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Kolumnen