Connect with us

Kolumnen

Tag 3 – #BeatYesterday Challenge

Tag 3 der BeatYesterday Challenge

Mein dritter Tag mit der Garmin Fenix 3 HR und gleichzeitig der dritte Tag der Challenge. Die Zufriedenheit mit der Sportuhr ist ungebrochen. Ich lerne sie immer besser kennen und spüre sie inzwischen nicht mehr am Arm.

Es ist ein Werktag gewesen, entsprechend hat auch alles normal begonnen. Wenn du die ersten beiden Tage schon mitverfolgt hast, weißt du ja, dass ich mit Hin- und Rückweg vom Büro etwa 4.200 Schritte sammle. Noch gut 800 Schritte kommen an so einem Tag durch die Wege im Büro und der Mittagspause zusammen. Zuhause komme ich also bisher immer mit etwa 5.000 Schritten an. Alles on top muss ich durch weitere Aktivitäten schaffen.

Ich fahre gerne Fahrrad und bin auch sonst gerne sportlich aktiv. An diesem Tag merke ich erstmals den Nachteil meiner #BeatYesterday Challenge. Ich will jeden Tag den vorherigen Wert steigern. Damit ich das schaffe, darf ich nicht zu früh mit hohen Distanzen anfangen. Hier ist der Nachteil. Ich muss sportlich gerade zurückhaltend sein. Kann mich nicht einfach aufs Bike setzen und 50 km abspulen. Also kann ich schon, wäre aber nicht sonderlich clever. Mir fällt das „Warten“ auf die aktiveren Tage derzeit schwer. Ich freue mich, wenn dann wenigstens die 15-Kilometermarke gefallen ist.

Am dritten Tag habe ich 6,20 km mit 7.430 Schritten absolviert. Dem permanenten Reiz mich aufs Fahrrad zu setzen konnte ich widerstehen. Jetzt, wo diese Zeilen geschrieben sind, befinde ich mich ja bereits im 4. Tag der Challenge. Das kommende Wochenende nähert sich und somit auch Stadtfest und Schwimmhalle.

Ich fahre seit vielen Jahren Mountainbike und seit 2013 Rennrad. Mit dem Rennrad nehme ich an großen Events wie der VĂ€tternrundan in Schweden oder der Mecklenburger Seen Runde teil.

Click to comment

Kommentar oder Erfahrungen schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Kolumnen