Liegerad / Liegedreirad

Du bist auf der Suche nach einem Liegerad? Bei uns gibt es das passende Liegerad starker Marken. Unsere Auswahl an Marken erlaubt dir eine breites Spektrum sehr guter LiegedreirĂ€der. Erwachsene und Kinder finden bei uns das richtige Liegedreirad. Die Kleinen steigen aufs KMX K-3 und die großen wĂ€hlen zwischen den Modellen vieler Liegerad-Marken die wir online prĂ€sentieren. Wenn du ein Liegerad kaufen möchtest, kannst du auf jeder Produktseite direkt Kontakt mit uns aufnehmen.

Marken: ICLETTA, KMX Karts, HP Velotechnik, Hase Bikes, Velomo

Das Liegedreirad erlebt einen Aufschwung und kommt auch bei immer jĂŒnger werdenden Menschen zunehmend gut an. Verantwortlich sind dafĂŒr u.a. die sportlich ausgerichteten Modelle wie das HP Velotechnik Scorpion, ICE VTX und ICE Sprint X. Tourenradler lieben das ICE Sprint. Ein wirklich komfortables Liegerad mit dem Drang zur sportlichen Fahrweise. Lebe den Lifestyle, sieh dir unsere Auswahl verfĂŒgbarer LiegerĂ€der an. FĂŒr Fragen stehen wir dir gerne zur VerfĂŒgung.

Sehr beliebte LiegedreirÀder

Du hast Fragen, WĂŒnsche, Lust auf Probefahrten oder möchtest am liebsten direkt ein Liegerad kaufen? Wir unterstĂŒtzen dich. In Merseburg sind wir jederzeit fĂŒr dich da. Am besten schreibst du uns eine E-Mail an [email protected] und wir besprechen alles.

Liegerad Testberichte

HP Velotechnik Scorpion im Test

HP Velotechnik: Scorpion im Test

Sportlich liegend und mit 250 Watt unterstĂŒtzt, geht’s im Testbericht vom Scorpion aus dem Hause HP Velotechnik voran. Ein Genuss fĂŒr jeden der gerne Liegerad fĂ€hrt. Gut ausbalanciert und optisch reizvoll.

KMX Cobra X Liegerad im Test

Cobra X im Test

Das KMX Cobra X im Test ist ein Liegerad fĂŒr Einsteiger in diesem Bereich. 1.699 Euro ist der Neupreis. Das Liegerad ĂŒberzeugt durch eine solide Ausstattung und seine robuste Bauweise. FĂŒr jeden Einsteiger eine sinnvolle Wahl.

ICE Full FAT

ICE FULL Fat im Test

Mal richtig fett Matsch und Aufmerksamkeit? Beweise dir selbst neue Grenzen im Offroad. Mit dem ICE FULL Fat bekommst du das wahre Liegerad fĂŒrs Grobe. Hindernisse? Keine. Optionale Erweiterungen? Jede Menge! Schnee, Matsch, Wasser, Sand, fahre wo du möchtest!

Scorpion Enduro von HP Velotechnik

Scorpion fs26 Enduro im Test

Temporeich ĂŒber Feld- und Waldwege und dennoch sportlich und schnell unterwegs sein? Mit dem Scorpion fs26 Enduro von HP Velotechnik funktioniert das. 26 Zoll LaufrĂ€der, faltbar und vollgefedert. So macht Liegerad fahren Freude.

Fahrspaß fĂŒr Erwachsene

ICE VTX

Das ICE VTX ist das Rennrad unter den LiegerĂ€dern. Mit einem Startgewicht von ab 13,4 kg ist es besonders leicht. Seine puristische Erscheinung ĂŒberzeugt vor allem Rennradfahrer und jene, die besonders schnell und tief unterwegs sein möchten. Polarweiß, schwarze Speichen und rote Speichennippel, machen das ICE VTX zum echten Hingucker. 7kg RennrĂ€der hĂ€ngst du kĂŒnftig spielend ab.

Das ICE VTX Liegerad vorgestellt

KMX Cobra X

Das Performance Trike “KMX Cobra X” ist fĂŒr viele Erwachsene und Ă€ltere Jugendliche der Einstieg in die Liegedreirad Szene. Dieses robuste Liegerad kommt mit einem Stahlrahmen und erprobten Komponenten aus dem BMX-Bereich. Das Liegerad ist außerdem individuell nach KundenwĂŒnschen anpassbar. Von Werk aus kommt es bereits sehr solide. GrundsĂ€tzlich hat das KMX Cobra X eine sehr direkte Lenkung die ans GoKart fahren erinnert. Das Trike ist nur ungefedert erhĂ€ltlich.

Steht fĂŒr Probefahrten bereit.

KMX Cobra X Liegerad

ICE Sprint X

Mit dem ICE Sprint X entscheidest du dich fĂŒr einen alltagstauglichen Sportwagen. Schwarz, tief, schnell und jederzeit faltbar. Noch dazu ist das ICE Sprint X mit einer Federung ausgestattet. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind beim ICE Sprint X vielfĂ€ltig und reichen von der kompletten Lichtanlage bis hin zur kompletten Tourenausstattung. Mit dem 26” Hinterrad geht es gut voran.

Steht fĂŒr Probefahrten bereit.

ICE Sprint X Liegerad

ICE Sprint

Vollgefedert ist das ICE Sprint ein geschĂ€tztes Liegerad fĂŒr kurze und lange Touren. Mit seinen 20” LaufrĂ€dern bleibt es wendig und gleichzeitig schnell. Vorne und hinten gefedert ist dieses Trike sehr komfortabel. Zum Boden bleibt mit 8 bis 10 cm noch genug Bodenfreiheit damit auch auf Waldwegen gut gefahren und jede Wurzel ĂŒberwunden werden kann. Mit einem maximalen Fahrergewicht von 125 kg zzgl. Gewicht fĂŒrs GepĂ€ck beweist es seine StabilitĂ€t unlĂ€ngst auf Radreisen weltweit.

ICE Sprint Liegedreirad

ICE Adventure

Ein Liegerad fĂŒr lange Touren mit aufrechter Sitzposition und einem 26” Hinterrad. Das ICE Adventure kommt mit sehr vielen Innovationen im Bereich Fahrwerk, Federung und Ergonomie. SelbstverstĂ€ndlich ist das ICE Adventure auch wie die Sprint-Modelle faltbar. Es ist robust und bietet die Grundlage fĂŒr stilvolles Reisen mit einem Liegerad.

Die Adventure-Modelle sind absolute Reise-Trikes. Ob du eine Wochenendtour machen möchtest oder die Herausforderung einer Weltreise antrittst. Wenn du dich auf etwas verlassen kannst, dann auf den Komfort und die ZuverlÀssigkeit vom ICE Adventure Trike.

ICE Adventure Trike

ICE Adventure HD

Beim ICE Adventure HD handelt es sich um ein Liegedreirad mit verstĂ€rktem Rahmen und einem 7 cm breiteren und 3 cm lĂ€ngeren Sitz. Es ist ein Dreirad im XL Format und dient vor allem jeden, der grĂ¶ĂŸer ist und etwas mehr Körpergewicht mitbringt. 145 kg Fahrergewicht sind beim ICE Adventure HD kein Problem. Hier fĂŒhlt sich jeder wohl und genießt den gewohnten Komfort der ICE LiegerĂ€der. Gelenkschonend auspowern? Kein Problem!

ICE Adventure HD Reise-Liegerad

ICE FULL FAT

Mit dem ICE FULL FAT Trike ĂŒberrolltst du Vorurteile und kommst durch jedes GelĂ€nde. Entgegen der ersten Vermutungen, fĂ€hrt sich das Fat-Trike nicht schwergĂ€nging, sondern rollt mit Schwalbe Jumbo Jim Reifen unheimlich gut. Hinten ist es serienmĂ€ĂŸig gefedert, vorne kann auf individuellen Wunsch ebenfalls eine Federung eingebaut werden. Dieses Liegerad ruft nach GelĂ€nde und egal wo du unterwegs bist, du wirst Möglichkeiten suchen und seinem Ruf folgen.

Steht fĂŒr Probefahrten bereit.

ICE FULL FAT Trike

Fahrspaß fĂŒr Kids und Jugend

Bereits ab 1,00 m KörpergrĂ¶ĂŸe können Kinder auf einem Liegedreirad fahren. HierfĂŒr eignet sich das KMX K-3 hervorragend. Es begleitet Kinder ab (je nach Wachstum) einem Alter von 3 Jahren bis hin zum 10 bis 12. Lebensjahr. Wer sich fĂŒr ein Liegerad fĂŒr Kids entscheidet, hat also problemlos die nĂ€chsten fĂŒnf Jahre und lĂ€nger etwas davon. Und danach kann es direkt mit dem KMX Kompact R weitergehen, bis dann ein Liegerad fĂŒr Erwachsene gekauft wird. Alternativ und je nach Alter, kann bereits nach dem Kinderliegerad direkt auf eins fĂŒr Erwachsene gewechselt werden. Gerne beraten wir hierzu vor Ort.

KMX K-3 Liegerad fĂŒr Kinder

Das KMX K-3 ist fĂŒr Kinder ab 1,00 m bis 1,50 m KörpergrĂ¶ĂŸe. In diesem Bereich ist es stufenlos einstellbar. BMX, Skateboard und andere Spielzeuge waren gestern. Ab heute bist du mit Stil unterwegs und fĂ€hrst das KMX K-3 Liegerad. Die coole Optik gepaart mit robuster Technik und zwei GĂ€ngen, lassen deine Freunde vor Neid erblassen.

Wenn du vom Alter bereits eher zum Teenager gehörst, solltest du nachfolgend das KMX Kompact R ansehen. Dies kannst du bis 1,75m GrĂ¶ĂŸe fahren.

KMX K-3 Liegerad fĂŒr Kinder

KMX Kompact R – Liegerad fĂŒr Jugendliche

Mit dem KMX Kompact R Liegerad haben Kinder und Jugendliche mit einer KörpergrĂ¶ĂŸe von 1.35 m bis 1,75 m besonders viel Spaß. Es ist der perfekte Untersatz fĂŒr jeden ambitionierten Liegedreirad-Fahrer, der spĂ€ter auf ein Trike fĂŒr Erwachsene umsteigen möchte. Mit zwei Scheibenbremsen und einer robusten Kettenschaltung macht das KMX Kompact R alles mit was Jugendlichen in den Sinn kommt.

KMX Kompact R Liegerad Jugendliche

Liegerad kaufen und Probefahrt

Du hast Lust auf ein Liegerad? Wir bieten dir jedes Liegerad zum Kauf an, wĂŒnschen uns aber die persönliche Beratung und Einweisung in das Produkt. Ein Liegedreirad zu kaufen ist kaum vergleichbar mit dem Fahrradkauf. Wir zeigen dir vor Ort die Faltbarkeit und andere Funktionen. Gemeinsam machen wir eine Probefahrt und stellen das Liegerad optimal auf deine GrĂ¶ĂŸe und die gewĂŒnschte Körperhaltung ein. Erst wenn du mit deinem Liegerad glĂŒcklich bist – und dafĂŒr sorgen wir – kannst du es kaufen und direkt mitnehmen.

Unsere LiegerĂ€der werden nicht versendet und stehen nicht online zum Kauf zur VerfĂŒgung. Der Liegeradversand wĂŒrde nur mit einer Spedition funktionieren, da ein Liegerad sonst demontiert verschickt werden mĂŒsste. Den kompletten Aufbau vom Liegerad möchten wir unseren Nutzern nicht auferlegen, deshalb entschieden wir uns gegen den Versand und auch gegen einen Online-Verkauf. Um trotzdem das Online-Shopping weitgehend zu erhalten, kannst du jedes Liegedreirad auf der Detailseite ansehen und hast dort einen Konfigurator um Zubehör etc. zu wĂ€hlen. Du kannst gleichzeitig auch eine unverbindliche Anfrage stellen und ein Angebot anfordern.

Mit uns kommst du zu deinem neuen Liegerad und wirst viele Jahre tolle Touren erleben und viel Spaß auf dem Liegefahrrad haben.

Beratung & Kontakt
Gerne beraten wir dich zum Thema Liegerad / Liegedreirad. Am besten vereinbaren wir einen Termin in Merseburg, damit du LiegerĂ€der ausprobieren kannst. Schreib uns an [email protected] und wir finden einen Termin.

HĂ€ufige Fragen zum Liegerad

Wird man im Straßenverkehr ĂŒberhaupt gesehen?

Diese Frage stellen mir viele Personen, die mich vor allem auf der Straße ansprechen. Im Laden kommt die Frage eher selten, da sich diese Leute bereits mit der Thematik etwas mehr befasst haben. Oft wird die Frage auch von Personen gestellt, die mich eben gerade im Straßenverkehr gesehen haben. Welch Ironie, dann zu fragen ob man gesehen wird.

Klar ist, es gibt keine statistischen Erhebungen zu diesem Thema. Wer im Straßenverkehr vorausschauend unterwegs ist, wird auf dem Liegerad ebenso gut gesehen wie auf einem normalen Fahrrad – einem Up, wie man es in der Szene nennt. Durch die besondere Erscheinung nehmen die meisten Autofahrer sogar noch viel mehr RĂŒcksicht auf LiegerĂ€der. Man weiß ja nicht wie schnell die sind und kann sie auch sonst nicht einschĂ€tzen. Außerdem finden viele das Liegerad einfach spannend anzusehen.

Weiter verbessern kann man die Sichtbarkeit durch Big Flags, also Fahnen und Wimpel die sich am Liegerad befestigen lassen.

Wie schwer ist ein Liegerad?

Viele Modelle wiegen zwischen 13 bis 16 kg. Wenn es eine reine Rennmaschine sein soll, kommt man auch an die 10 kg heran. Dann ist viel Carbon am Liegedreirad und die Ausstattung kommt ohne Federung etc. aus. Jedoch ist diese Gewichtsklasse nichts fĂŒr den normalen Einsatz. Mit einem Gewicht ab 13 kg solltest du rechnen. Danach kommt es auf die Ausstattung an.

Wenn du beispielsweise einen Elektromotor möchtest, darfst du weitere 6 bis 11 kg Zusatzgewicht rechnen. Beim Fahrrad kommt das auch hin. Vollgefedert? Dann sind die DÀmpfer auch weiteres Gewicht. GepÀcktrÀger? Und so weiter. Zwischen 13 bis 16 kg bekommst du ein sehr gutes Liegedreirad.

Bin ich mit einem Liegerad schneller?

Schneller als mit dem Fahrrad? Ja, denn auf dem Liegerad ist der Gegenwind deutlich reduzierter. Bevor dieser Vorteil eintritt solltest du aber etwas Geduld haben. Die Fahrt auf dem Liegerad beansprucht andere Muskeln als auf dem Fahrrad. Diese mĂŒssen sich erst an die neue Belastung gewöhnen. Wenn das geschehen ist, wirst du aber bei gleicher Anstrengung mit dem Liegedreirad schneller unterwegs sein als mit dem Up.

Komme ich steile Berge hoch?

SelbstverstĂ€ndlich. Viele Liegeradler und auch ich, sind sogar der Meinung, dass du steilere Berge schaffst als mit dem normalen Rad. Du sitzt ja in einem richtigen Sitz und hast die RĂŒckenlehne als Widerstand. Dadurch kannst du mehr Druck auf die Pedale ausĂŒben und hast mehr Kraft.

Vergleichbar ist das mit einem Schrank an der Wand. Sobald du dich zwischen Schrank und Wand stellen kannst und die Wand im RĂŒcken als DruckflĂ€che nutzen kannst, schiebt sich der Schrank plötzlich sehr einfach von der Wand weg. Diesen Effekt hat auch die Liegeposition auf dem Liegedreirad.

Was ist der Reiz am Liegefahrrad?

FĂŒr uns ist es die Kombination aus sportlichem Fahrverhalten und sehr hohem Komfort. Zudem wecken diese SpezialrĂ€der Kindheitserinnerungen. Zwar nicht an das ĂŒbliche Dreirad, aber an Tretautos wie etwa das Kettcar der Heinz Kettler GmbH & Co. KG. Wundervolle Produkte die wir als Kinder bereits liebten. Wer die Erfahrungen auf diesen Tretautos gemacht hat, wird die Touren mit einem Spezialrad wie den oben gezeigten Trikes lieben.

KMX Cobra X Liegerad am See

Außerdem finden wir Faktoren toll wie: Am Berg gibt es keine Mindestgeschwindigkeit, denn man kann nicht umkippen. An roten Ampeln muss man nicht absteigen sondern lehnt sich entspannt zurĂŒck und wartet auf GrĂŒn. Gegenwind hat keine AngriffsflĂ€che und noch weniger Windwiderstand bieten nur Velomobile. Im Biergarten muss kein Sitzplatz frei sein, im Zweifel wird das GetrĂ€nk direkt auf dem Trike genossen.

Reifenverschleiß beim Liegerad

Viele LiegerĂ€der und Trikes neigen zu einem hohen Reifenverschleiß. Die GrĂŒnde sind verschieden und hĂ€ufig durch eine bessere Reifenwahl oder einfach die Einstellung des Bikes zu beheben. WĂ€hrend beim normalen Fahrrad die Reifen gerne 10.000 km halten, können beim Liegerad aufgrund marginaler Probleme die Reifen schon nach 1.000 km runter sein. Im Normalfall sind auch hier 5.000 km kein Problem. Vergleichbar ist der Reifenverschleiß beim Liegedreirad und Fahrrad jedoch nicht.

Die richtigen Reifen

ZunĂ€chst sollte die Reifenwahl aufmerksam getroffen werden. Typische Asphalt-Fahrer sind mit Marathon Plus, Durano Plus oder Ă€hnlichen Reifen bestens ausgestattet. Wer Wald- und Feldwege fĂ€hrt, kann mit dem Marathon Plus noch gut bedient sein, sollte aber den Blick auf Reifen mit mehr Profil nicht vergessen. Der Schwalbe Marathin GT 365 ist hier ein guter Reifen fĂŒrs komplette Jahr.

Die optimal eingestellte Spur

Mehrspurige LiegerĂ€der (Trikes) sollten eine sauber eingestellte Spur haben. Laufen die beiden vorderen oder hinteren RĂ€der nicht perfekt parallel, reibt sich das Gummi fortlaufend vom Reifen. Der Verschleiß wird auf die Spitze getrieben. Zudem lĂ€uft das Trike dann nicht ordentlich geradeaus. Und der Rollwiderstand ist hoch. FachhĂ€ndler sind in der Lage die Spur beim Liegedreirad optimal einzustellen.

Untersteuern in Kurven

Sportliche Fahrweise sorgt beim Trike vorne fĂŒr einen erhöhten Verschleiß. Die Reifen nutzen sich vor allem durch Untersteuern in Kurven ab. Untersteuert das Trike, rutscht es in Kurven ĂŒber die Vorderreifen. Das Gegenteil also von einem ausbrechenden Heck (Übersteuern). Dieses PhĂ€nomen kennt eigentlich jeder der schon mal zĂŒgig auf nasser Fahrbahn um die Kurve ist, oder schnelle Kurven auf losem Untergrund fĂ€hrt. Zu viel Luftdruck fördert Untersteuern ebenfalls. Prinzipiell ist Untersteuern normal und zur sportlichen Fahrweise gehört es dazu. Vermeiden lĂ€sst es sich nur durch geringere Kurvengeschwindigkeiten.