Packliste für die kleine Fahrradtour

Packliste für die Fahrradtour

Du suchst die Ferne, aber nur für eine kurze Dauer? Die Packliste lohnt sich auch für die kurze Fahrradtour. Selbst bei ein bis zwei Tagen, ist es nützlich nicht jeden Kram mitzuschleppen, aber vor allem die wichtigen Dinge nicht zu vergessen. Die Packliste ist deine persönliche Checkliste.

Bevor die Radtour beginnt, musst du dir immer wieder Gedanken darüber machen, die richtigen Dinge in den Packtaschen zu verstauen, nichts zu vergessen und nicht zu viel mitzunehmen. Denn zusätzliches Gepäck bedeutet auch zusätzlichen Kraftaufwand. Ich teile mit dir, was ich mitnehme, wenn ich auf einer 1 bis 3 Tagestour unterwegs bin und zum Beispiel in Deutschland die Radwanderwege befahre.

Packliste für die Fahrradtour

Ich unterteile die Packliste in verschiedene Bereiche. Das sieht hier im Beitrag viel aus, weil ich immer noch ein paar Informationen dazu schreibe. Ist fertig gepackt aber echt nicht viel.

Finanzen und Sicherheit

Die Tour sollte nicht finanziell abgebrannt starten, daher nehme ich mir immer etwas Kleingeld mit. Für den Rest – zum Beispiel wenn ich doch mal in einem Hotel statt im Zelt übernachte, oder für Reparaturkosten usw. – habe ich eine extra aufgeladene Kreditkarte dabei. Eine normale Kreditkarte oder EC-Karte nehme ich nicht mit auf Touren. Zu groß der bürokratische Aufwand beim Verlust und zu groß das Risiko das bei der normalen Kreditkarte das Konto sehr schnell leergeräumt wird.

  • Personalausweis
  • Versichertenkarte
  • Notfallkarte (Blutgruppe, Angehörigen-Telefon, Allergien)
  • Bargeld (100 Euro in kleinen Scheinen)
  • Prepaid Kreditkarte (N26)
  • Erste-Hilfe-Set
  • Kopfschmerztabletten

Notfallkarten retten Leben! Wenn du noch keine Notfallkarte hast, dann besorge dir eine. Die kostet dich in der Anschaffung vielleicht 10 bis 15 Euro und du hast sie wie deinen Personalausweis und deine Krankenversicherungskarte, immer direkt im Geldbeutel mit dabei. Am besten steckst du sie auch direkt zum Personalausweis, denn im Notfall wird dieser immer gesucht und die Notfallkarte gefunden.

Notfallausweis, 8,9 x 5,1 cm, runde Ecke, 700 g/m², 25 Stück
  • Packung mit 25 Notfallinformationen, einfach zu verstehen, optimieren Sie die Datenstruktur und visuelle Identifikation.

Verletzungen kannst du oft auch selbst behandeln. Vorausgesetzt du hast ein kleines Erste-Hilfe-Set dabei. Ich nutze das nachfolgend verlinkte Set, da es eine weiche aber wasserdichte Tasche hat. Es ist nicht so sperrig im Gepäck, wie die kleinen Boxen, die man oft beim Erste-Hilfe-Set sieht. So bin ich flexibel was das verstauen angeht.

Risen Mini Erste Hilfe Set, 100-teiliges kompaktes, wasserdichtes Überlebenskit für kleine medizinische Notfälle, perfekt für Auto, Reise, Heim, Fahrzeug, Camping, Arbeitsplatz und Outdoor
  • SICHERHEITSZERTIFIZIERUNGEN: Unser Erste-Hilfe-Kit ist mit ISO 13485-, CE- und FDA-Standards ausgestattet, um die Konformität mit den globalen Standards zu gewährleisten, wo immer diese verwendet werden

Kopfschmerztabletten habe ich außerdem immer dabei. Sicherlich hast du da über die Jahre deine eigenen Produkte gefunden. Daher wird es hier auch keine Empfehlung für Medikamente geben. Damit ist der erste Teil der Packliste schon besprochen.

Fahrradzubehör & Werkzeug

Das Fahrrad selbst werde ich nicht als Punkt auflisten. Du wirst es ja bestimmt nicht vergessen. Doch ein paar Kleinigkeiten gibt es, die du unbedingt auf einer Fahrradtour auf der Packliste haben solltest.

  • Flickzeug
  • Luftpumpe
  • Ersatzschlauch (nicht alles lässt sich flicken)
  • Fahrradschloss
  • Mini-Tool (Werkzeug für alles)
  • Trinkflaschen
  • Fahrradtaschen
  • Beleuchtung

Ich nehme inzwischen immer einen Ersatzschlauch mit. Wenn ich eine Panne habe, wechsle ich auch erst den Schlau und fahre weiter. Erst bei einer regulären Pause oder an meinem Etappenziel, kümmere ich mich um die Reparatur vom Schlauch und flicke diesen. Außer es kommt zwischendurch noch eine Panne. Aber gleich bei der ersten Panne zu flicken ist mir persönlich zu nervig. Das passende Flickzeug habe ich immer in den typischen kleinen Schachteln dabei.

Fahrrad Flickzeug

Wenn du Akku-Beleuchtung nutzt, vergiss sie nicht zu montieren oder zumindest einzupacken. Ich nutze die Lampen zusätzlich als praktische Taschenlampe am Abend im Zelt etc. Solltest du keine Akku-Beleuchtung verwenden, musst du dir selbstverständlich eine kleine Taschenlampe zusätzlich einpacken oder die Taschenlampe am Smartphone nutzen. Im Zelt reicht die ja vollkommen aus.

Kleidung und Ausrüstung

Mit die wichtigste Kategorie, in der Packliste für die Fahrradtour. In keinem anderen Bereich lädt man sich unnötig viel Zeug auf, wie bei der Kleidung und vermeintlich benötigter Ausrüstung.

  • Fahrradhelm
  • Fahrradbrille (Schutz vor Sonne und Fahrtwind)
  • Fahrradschuhe
  • eventuell Handschuhe
  • Fahrradtrikot
  • Fahrradhose
  • Fahrradschuhe
  • Wechselschuhe (leicht & flexibel zb.: Wildlinge)
  • Regenjacke
  • Regenhose
  • Regenüberschuhe
  • Wechselhose
  • Wechsel-Shirt
  • Wechselsocken
  • Wechselunterwäsche
  • Zusatzbeutel für Schmutzwäsche
  • Smartphone
  • Eventuelle Fahrradkarte
  • Powerbank
  • Ladekabel
  • Campingkocher (Gaskocher etc.)
  • Outdoor-Geschirr & Besteck
  • Zelt
  • Schlafsack
  • Isomatte (zb.: Tour 3.8 L)
  • Hygieneartikel (Zahnbürste, Zahnpasta, Deo)
  • Reisehandtuch
  • Wasseraufbereitungstabletten
  • Kabelbinder

Auf ein paar Sachen möchte ich wieder zusätzlich eingehen. Manch ein Leser wird auf der Liste ein Ersatz-Trikot vermissen. Das kann ich verstehen, aber ich nutze die Liste wie sie hier ist, nur für kleine Radtouren die 1 bis 3 Tage dauern. Auf manch Sachen, die ich bei einer Radreise auf jeden Fall mitnehme, verzichte ich bei kurzen Touren. Noch mehr Kleidung bedeutet nur noch mehr Platz.

Statt Wechselkleidung für die Aktivität des Fahrens, finde ich den Luxus der frischen Kleidung am Abend in Form normaler leichter Bekleidung, erheblich wichtiger. Bei den Schuhen am Abend setze ich seit einigen Jahren auf Wildlinge. Es sind leichte und flexible Barfußschuhe, die immer einen Platz finden.

Ich denke bei meiner Ausrüstung stets an drei Szenarien:

  • Radfahren bei trockenem Wetter
  • Radfahren bei Regenwetter
  • Die Zeit abseits vom Fahrrad wie zum Beispiel im Zelt

Abends im Zelt möchte ich auf jeden Fall mein Smartphone nutzen können. Deshalb nehme ich immer eine Powerbank und das Ladekabel mit. Bei der Powerbank setze ich auf ein schweres Exemplar, habe dafür aber auch reichlich Kapazität für problemlos drei Tage.

Angebot
Powerbank Anker PowerCore Essential, 20000mAh externer Akku mit PowerIQ Technologie und USB-C Eingang, enorme Energiedichte, kompatibel mit iPhone, Samsung, Huawei, iPad und mehr
  • ENORME KAPAZITÄT: Die massive Kraft von 20.000 mAh schenkt deinem iPhone XS über 5 Ladungen, deinem Samsung Galaxy S10 fast 5 ganze Ladungen, über 4 Ladungen für dein iPhone 11, sowie über 2,5 Ladungen für dein iPad mini 5!

Um am Morgen nicht auf Kaffee verzichten zu müssen, nehme ich meinen Campingkocher und entsprechendes Geschirr und Besteck mit. Der Gaskocher ist kleiner als meine Handfläche und das Geschirr reicht, wenn es um Kaffee oder Dosenfutter geht.

Angebot
Optimus Tactical Crux Lite Kochsystem Kocher mit Topf
  • Effi zientes 3-teiliges Kochsystem bestehend aus Optimus Crux Lite Gaskocher und dem Terra Weekend HE Kochset

Von Optimus gibt es einige geniale Outdoor-Kocher, auch abseits vom Gas. Die Haltbarkeit und Leistung ist einfach top. Nicht grundlos sind es die meistempfohlenen Kochsysteme wenn es um Outdooraktivitäten geht.

Fazit

Für die Packliste der kleinen Touren reicht es. Ich brauche kein Buch, keine Ukulele, kein Shampoo, Duschgel, Waschmittel, Radio, Campinglampe usw. Sicherlich würde ich bei langen Radreisen noch mehr Gepäck mitnehmen. Aber auf kurzen Touren bin ich froh, wenn alles möglichst in eine Packtasche passt. Zelt und Isomatte sind i.d.R. separat am Fahrrad verstaut.

Titelbild ID: 125499216, Rawpixel – depositphotos.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*