Connect with us

Fahrrad News

Cape Town Cycle Tour in Südafrika

Cape Town Cycle Tour - Teil der Strecke

Jedes Jahr im März wird Kapstadt zum Mekka von tausenden Radfahrern, denn dann ist Cape-Town-Cycle-Tour-Time. Radfahrer jedwegiger Couleur können an dem größten individuellen Radrennen der Welt mitmachen. In diesem Jahr wird das Spektakel am 6. März zu beobachten sein.

Die Cape Town Cycle Tour gibt es bereits seit vielen Jahren. Dieses Mal wird sie am 6. März 2016 stattfinden. Die Anfangszeit reicht bis in das Jahr 1978 zurück. Inzwischen hat das anfangs regionale und später nationale Event einen internationalen Ruf erlangt. Ein Grund dafür mag die Tour-Kulisse sein. Die Route führt durch Kapstadt hindurch in den Cape Town National Park und weiter zum Chapman`s Peak Drive. Diese Küstenstraße gehört zu den schönsten Panoramastraßen der Welt. Für die Cycle-Tour wird sie offiziell geöffnet, denn seit 2000 ist sie immer mal wieder für Autofahrer wegen Steinschlägen und Erdrutschgefahr unzugänglich. Der Chapman`s Peak Drive schlängelt sich mit seinen 114 Kurven zwischen Hout Bay und Noordhoek. Beim Hout Bay beginnt er und endet im ländlichen Küstenort Noordhoek, der mit viel Grün und einem kilometerlangen Strand ausgestattet ist. OB die Straße geöffnet ist, zeigt die offizielle Seite an.

Chapman's Peak Drive

Chapman’s Peak Drive: einer der beliebtesten Streckenabschnitte auf der Cape Town Cycle Tour -im Bild sind die Netze zu sehen, die zum Schutz vor Steinschlag montiert wurden

Für die diesjährige Cape Town Cycle Tour ist eine 109 km lange Route geplant. Sie beginnt in Kapstadt-City (am Hertzog-Boulevard), führt über die M3 nach Muizenberg und südlich nach Smitswinkel. Dann geht es Richtung Norden durch Hout Bay und Camps Bay, bis die Route schließlich in Green Point endet.

Das Rennen ist sehr beliebt. Seit September 2015 ist die Tour bereits ausgebucht. Dafür können Interessenten noch die eine oder andere Eintrittskarte gewinnen. Hier lohnt sich ein Blick auf die Facebook-Seite der Cycle-Tour.

Auf der offiziellen Tour-Seite finden sich darüber hinaus für radfahrende Teilnehmer interessante Informationen.

Pro Radfahrer ist eine Gebühr von 800 Rand zu zahlen, das entspricht in etwa 45 Euro.

Bis vorletztes Jahr hieß das Radrennen noch Cape Argus Tour, denn das Rennen ist durch das südafrikanische Magazin Cape Argus unterstützt worden. Da die Cape Town Cycle Tour jedoch enorm an Bekanntheit gewonnen hat und der internationale Charakter sich auch im Namen wiederspiegeln sollte, wurde das Rennen 2015 umbenannt.

Tipp

Da die Buchungen bereits im September ausverkauft sein könnten und 2017 das 40. Rennen bevorsteht, sollten sich Interessenten bereits zeitnah anmelden – möglichst, sobald auf der offiziellen Seite die Anmeldungen für 2017 angenommen werden.

Eine Woche später: Absa Cape Epic (MTB)

Für diese Tour solltet ihr mit einem funktionstüchtigen Mountainbike ausgerüstet sein, denn hier geht es die Berge hinauf und hinunter. Die Tour ist rund 15 Jahre jung, also nicht halb so alt wie die Cap Town Cycle Tour. 2016 wird die Strecke den Fahrern einiges abverlangen. Dafür ist sie allerdings mit ihren 647 km etwas kürzer als in den Jahren zuvor. Das Rennen wird nicht wie beim Jedermannrennen an einem Tag absolviert, sondern wird in Etappen erfolgen. Wie man sich das vorstellen kann, ist auf der Absa-Cape-Epic-Seite nachzulesen. Das Rennen startet in diesem Jahr am 13. März. Zugelassen sind Vereine, aber auch Laien können sich ausprobieren. Letztgenannte müssen sich bewerben. Für Laien ist nur ein begrenztes Kontingent vorhanden.

 

1 Comment

1 Kommentar

  1. Tilman

    6. April 2016 at 11:11

    Weiss nicht, für wen das was ist, aber diese Reise finde ich super!
    Biken mit Jan Ullrich! Super kleine Gruppen, tolles Rahmenprogramm.

Kommentar oder Erfahrungen schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Fahrrad News