Connect with us

Rennradhelme Test

Rennradhelm - Wir haben Rennradhelme im Test

Rennradhelm – Wir haben Rennradhelme im Test

Wir haben Rennradhelme im Test, mit denen wir das ganze Jahr über unterwegs sind. Jeder Rennradhelm bekommt einen eigenen Testbericht. Vorteile, Nachteile und unsere Erfahrungen mit den Produkten von Uvex, Alpina, Giro, Bell & Co. zeigen wir transparent auf. Wenn du Informationen über einen Rennradhelm suchst, wirst du sie womöglich bei uns finden. Außerdem berichten wir hier über die Pflege von Rennradhelmen und beantworten nach jedem Rennradhelm Test die Fragen unserer Leser.

Aktuelle Rennradhelme im Vergleich

Aktuelle Rennradhelme im Test

In der nachfolgenden Tabelle findest du unsere aktuellen Testberichte der Helme. Möchtest du die Berichte vorher lesen, klickst du einfach auf den Namen des Produkts. Wenn du direkt die neuesten Angebote zum Rennradhelm möchtest, findest du diese in der letzten Spalte. Testberichte gibt es bei uns nur für wirklich getestete Helme und hier nur für Helme fürs Rennrad.

Hersteller / ProduktTestberichtUrteilAngebote
Uvex EdAerovorhandenSehr gutangeboteanzeigen
Uvex Race 1vorhandenSehr gutangeboteanzeigen
Giro ForayvorhandenSehr gutangeboteanzeigen
Casco SpeedairovorhandenSehr gutangeboteanzeigen

Weitere Helme ergänzen wir immer nach Abschluss der Testphase. Da wir jeden Helm wirklich besitzen und nicht nur Herstellerangaben umformulieren, dauern unsere Testberichte teilweise mehrere Wochen. Deshalb findest du hier nicht hunderte Testberichte sondern nur eine kleine Auswahl wirklich sehr guter Fahrradhelme.

Du möchtest mehr Auswahl? Lass dir einfach alle Angebote anzeigen.

angeboteanzeigen

Worauf kommt es an

Jeder gute Rennradhelm überzeugt durch einen festen Sitz auf dem Kopf, sowie eine gute Belüftung und ein niedriges Gewicht. Die meisten Rennradhelme wiegen in den großen Größen nicht mehr als 350g und in den kleinen Größen oft deutlich unter 300g. Ein beispielhaft guter und unauffälliger Rennradhelm ist der UVEX Race 1. Gut belüftet und leicht. In seiner Optik typisch unauffällig.

Etwas auffälliger aber dafür aerodynamisch eine ganze Ecke besser, der UVEX EDaero. Derzeit unser persönlicher Favorit unter den Rennradhelmen. Er kühlt den Kopf perfekt und ist in seiner Form auf Höchstleistungen ausgelegt. Dafür ist dieser Helm aber tatsächlich nur etwas fürs Rennrad. Wem Zeitfahrhelme zu krass sind und normale Rennradhelme zu schlicht, der greift zu diesem Helm.

Bei jedem guten Helm lassen sich die Innenpolster entfernen, waschen und wieder einsetzen. Dies ist aus Hygienegründen absolute Pflicht. Helme die das nicht ermöglichen, würden wir nicht empfehlen und auch nicht selbst tragen.

Rennradhelme im Test

Bei Rennradhelmen im Test kommt es uns vor allem aufs Handling der Helme an und auf die Verarbeitung und Konstruktion. Zur Konstruktion gehört auch das Gewicht, die Lüftungsschlitze, Gurte, Polster etc. Hygiene ist bei einem Fahrradhelm auch nicht zu unterschätzen. Die typischen Auflageflächen vom Helm, die den Kopf zu jeder Zeit berühren, sollten mit Klettverschlüssen abnehmbar und waschbar sein. Nur so kann ein Rennradhelm mehrere Jahre einen guten Dienst leisten.