Connect with us

Seilspringen – Training, Kalorien & Co.

Seilspringen gehört für Sportler zu den Grundlagen und dient in erster Linie dem Ausdauertraining sowie der Beinmuskulatur – neben diesen Priorisierungen trainiert das Seil jedoch den gesamten Körper. Der prima Nebeneffekt, beim Seilspringen viele Kalorien zu verbrennen, ist sehr charmant. Kraft, Ausdauer und Koordination werden am Springseil trainiert und jeder Körperpartie wird gefordert.

Vorteile beim Seilspringen

Die wichtigste Vorteile beim Seilspringen ergeben sich in der Fitness. Wer sich bewusst für ein Seilspring-Training entscheidet, wird hier sehr schnell Fortschritte merken. Ich springe jetzt seit etwa einem halben Jahr, aber noch nicht richtig regelmäßig. Trotzdem merke ich es schon deutlich. Und seit Ende Juli 2014 trainiere ich regelmäßig vier Mal pro Woche am Seil.

Hier die Vorteile vom Seilspringen

  • der Körper wird sportlich belastet aber erfährt keine Überbelastung der Gelenke
  • besonders Bein- und Sprungmuskulatur wird am Seil trainiert
  • die Ausdauer wird bei regelmäßigem Training aktiv und schnell spürbar gefördert
  • Training für die Rückenmuskulatur
  • Schärfen der Sinne: Bessere Reaktionsfähigkeit und Koordination

Was bringt Seilspringen

Die Effekte vom Seilspringen möchte ich gerne in wenigen Stichpunkten zusammenfassen:

  • mehr Fitness / Ausdauer
  • mehr Muskelkraft / aktiviert alle Muskelpartien
  • Abnehmen, Gewichtsreduzierung, Fettverbrennung

Für die Gesundheit ist Sport wichtig. Und mit dem Seil kann jeder anfangen, der nicht an zu viel Übergewicht leidet. Denn bei zu viel Übergewicht ist die Belastung auf die Gelenke zu hoch und es kann Schmerzen in den Knien und anderen Zonen verursachen. Im Zweifel immer mit dem Hausarzt sprechen. In jeder Altersklasse kann zum Springseil gegriffen werden und sofort der erste Sprung gesetzt werden.

Kalorienverbrauch beim Seilspringen

In jeder Minute am Springseil lassen sich mindestens 10 Kalorien verbrennen. Bei einer normalen Trainingseinheit mit einer Dauer von nur 15 Minuten, verschwinden 150 Kalorien. Diese Summe an Kalorien geht bei anderen Sportarten wie dem Joggen, erst nach ca. 30 bis 40 Minuten verloren. Auf dem Fahrrad tritt man dafür durchaus eine Stunde in die Pedalen. Zumindest beim normalen Radfahren.

Die 10 Kalorien sind ein durchschnittlicher Wert bei Personen die 60 Sprünge in einer Minute absolvieren. Also ein eher ruhiges Seilspringen bei dem der Körper keine zu großen Belastungen aushalten muss.

Tipps fürs Springseil Training

Ich habe bereits vor einiger Zeit einen Beitrag übers Training am Springseil geschrieben. Dort steht auch ein erster Trainingsplan für Einsteiger bereit, der 15 Minuten Zeit beansprucht und von jedem Einsteiger geschafft werden kann.

Geht nicht gibts nichtSeilspringen: Abnehmen und Ausdauer verbessern
In diesem Artikel findest Du wichtige Informationen darüber, wie Du mit dem Springseil effektiv abnehmen kannst und Deine Ausdauer verbesserst. Inklusive einem kleinen Trainingsplan. Dieser fordert dich 15 Minuten im Intervall-Training. Du hast also immer ein paar Minuten Sprungzeit und dann Pause. Lies Dir den Artikel in Ruhe durch und beginne in Kürze selbst mit dem Seilspringen.

Empfehlenswerte Springseile

Gerne gebe ich Dir Tipps für empfehlenswerte Springseile die Du kaufen kannst. Meine Erfahrungen habe ich u.a. mit den nachfolgenden Seilen gemacht. Außerdem habe ich mal mit einem ganz billigen Seil für unter 10 Euro angefangen. Leider erwies es sich als blödsinnige Idee. Daher erschrecke Dich nicht bei den Preisen, sondern akzeptiere sie als langjährige Qualität.

Springseil aus LederSpringseil aus Leder
Ich habe mit das Springseil aus Leder gekauft. Es verfügt über herausnehmbare Gewichte in den beiden Holzgriffen. Das Seil selbst ist vollständig aus Echtleder und somit sehr robust. Hochwertige Kugellager sind in den Griffen. Seillänge ist flexibel einstellbar. (Im Shop anzeigen)

Drahtseil - Springseil aus DrahtSpringseil aus Draht
Dieses Drahtseil ist sehr beliebt bei Sportlern und wird u.a. von Boxern aktiv eingesetzt. Das Seil ist vollständig aus Draht und somit auch etwas schwerer als ein Lederseil. Es hat keine herausnehmbaren Gewichte, ist ansonsten aber qualitativ ebenfalls sehr gut. (Im Shop anzeigen)

Die richtigen Schuhe

Wichtig beim Seilspringen ist ein ordentlicher Schuh. Wer mit zu festen Schuhen springt, schadet seinen Sprunggelenken und wird nicht viel Freude haben. Ebenfalls schlecht, schwere Schuhe. Die perfekten Schuhe zum Seilspringen sind sehr, sehr leicht und dabei trotzdem extrem weich. Oder man trainiert generell auf einer Matte oder in der Wiese.

Skechers on the GOSkechers on-the-GO (im Shop anzeigen)
Der Skechers on-the-GO ist ein sehr hochwertiger Sportschuh der durch sein minimales Gewicht und seine extrem weiche Sohle überzeugt. Er eignet sich perfekt zum Seilspringen.

Ich trainiere nur mit „Skechers – on-the-GO“ Schuhen. Die wiegen praktisch nichts. Sind wirklich nicht am Fuß zu spüren und haben eine extrem weiche und dämpfungsstarke Sohle. Die Marke kannte ich bis vor wenigen Monaten noch nicht und habe es einfach riskiert. Sie machen süchtig.

Die richtige Grundtechnik für Einsteiger

Du hast Dich entschieden mit dem Seil zu springen. Jetzt ist es wichtig auf Deine Gesundheit zu achten. In guten Schuhen springen ist der Anfang. Beim Springen achte immer darauf, nur auf dem Fußballen zu springen und niemals den Boden mit den Fersen zu berühren. Triffst Du mit Deinen Fersen auf den Boden auf, belastest Du deine Gelenke unnötig. Saubere Sprünge finden nur auf dem Ballen statt – die komplette Übung durch.

Springe am Anfang stets mit beiden Beinen und verzichte auf fortgeschrittene Techniken. Du musst jetzt erst ein Gefühl fürs Seilspringen entwickeln. Deine Koordination mit dem Springseil wird von Training zu Training besser.

[box] Foto: Geht nicht, gibts nicht © JiSign – Fotolia.com
Video: © icsnaps – Fotolia.com [/box]