Connect with us

Sicherheit

Fahrradsitz – Kindersitz fürs Fahrrad

Fahrradsitz – der Kindersitz fürs Fahrrad, ein Produkt, dessen Aufgabe verantwortungsvoller nicht sein könnte: Kinder sicher auf dem Fahrrad transportieren! Fahrradblog.de informiert über die verschiedenen Fahrradkindersitze und zeigt, worauf du beim Kauf eines Kindersitzes fürs Fahrrad achten musst.

Der Umgang mit dem Fahrradkindersitz erfordert absolute Kompromisslosigkeit. Die Qualität von Fahrrad und Sitz muss stimmen. Der Preis darf nicht das Entscheidungskriterium sein, wenn es um den Transport von Kleinkindern geht. Schließlich darf ein Kind bereits im Fahrradsitz mitfahren sobald es selbstständig stabil sitzen kann – also auch selbst die sitzende Haltung einnehmen kann und nicht von den Eltern hingesetzt werden muss. Weiter gilt, dass ein Kind mindestens 9 kg wiegen sollte, bevor es in einem Fahrradsitz mitfährt.

Klären wir an dieser Stelle die wichtigsten Fragen für den Transport von Kindern auf dem Fahrrad.

Fahrradsitz vorne oder hinten montieren?

Über die richtige Position am Fahrrad streiten sich die Geister. Und halten wir vorab fest, es gibt sowohl vorne als auch hinten jeweils Vor- und Nachteile.

Kindersitz am Fahrrad vorne

Kinderfahrradsitze können vorne nur bis maximal 15 kg Traglast genutzt werden. Der Kindersitz befindet sich dann direkt hinter dem Lenker. Der Radfahrer muss mit leicht gespreizten Beinen fahren, da sonst der Sitz im Weg ist. Dafür profitieren Eltern vorne von deutlich besserem Fahrverhalten da der Schwerpunkt des Fahrrads nur geringfügig verändert wird.

Außerdem sieht man sein Kind dauerhaft und hat es schützend zwischen beiden Armen. Während der Fahrt kann das Kind komfortabel nach vorne schauen und alles sehen. Dafür sitzt es aber direkt im Fahrtwind.

Wir empfehlen folgenden Fahrradsitz für vorne

Polisport Kindersitze Babytrage Bilby junior Fronthalterung, Grau, PO8632600002
Preis: EUR 32,99
Sie sparen: EUR 16,01 (33 %)
7 neu von EUR 32,991 gebraucht von EUR 25,00

Kindersitz hinten montieren

Spätestens dann, wenn das Kind schwerer als 15 kg ist, muss es in einen Fahrradsitz hinter dem Fahrer. Denn nur dort gibt es Systeme die bis 22 kg Nutzlast erlauben. Entweder wird der Fahrradsitz freischwebend durch eine stabile Konstruktion am Rahmen montiert oder direkt auf dem Gepäckträger. Meist jedoch werden freischwebende Sitze genutzt!

Kinderfahrradsitz hinten montiert

Kinderfahrradsitz hinten montiert

Hinten ist das Kind vor Fahrtwind geschützt. Es kann dafür aber auch nur rechts und links was sehen, da vorne der Rücken von Mama oder Papa die Sicht versperrt. Dafür profitiert das Kind von einer sehr großen Sitzschale mit einer robusten Rückenlehne. Diese kann i.d.R. auch im Neigungswinkel verstellt werden.

Nachteil: Kindersitze die freischwebend sind, dafür aber bis 22 kg zugelassen werden, können je nach Fahrbahn stark aufschaukeln. Außerdem ist die Gewichtsverteilung auf dem Fahrrad sehr weit hinten. Was durchaus zum Verlust von Bodenhaftung beim Vorderrad führen kann. Bewegt sich das Kind hin und her, spürt dies der Fahrer äußerst deutlich.

Wir empfehlen folgenden Fahrradsitz für hinten

Römer Fahrrad-Kindersitz JOCKEY Comfort (9 - 22 kg), Lisa, Kollektion 2014
Preis: Kein Preis verfügbar - zum Prüfen anklicken
0 neu0 gebraucht

Egal ob vorne oder hinten: beim Radfahren mit Kind ist höchste Konzentration gefragt!

Tipps für den Alltag

Wer mit einem Kindersitz am Fahrrad unterwegs ist, sollte sich einen Zweibeinständer am Fahrrad montieren. Die normalen Fahrradständer, bei denen das Rad in die Richtung des Ständern gelehnt wird, sind selten für die Last mit Kindersitz geeignet. Außerdem müsste das Fahrrad beim Reinsetzen und Herausnehmen des Kindes immer mit dem eigenen Körper gestützt werden.

Ein Zweibeinständer bringt die nötige Stabilität beim Parken des Fahrrads. Das Kind kann hineingesetzt werden ohne Angst haben zu müssen, dass ein Fahrrad umkippt. Natürlich darf ein Kind nie im geparkten Fahrrad sitzen bleiben!

Ist ein Sattel mit Federn montiert, sollte dringend ein Fingerklemmschutz montiert werden. Dieser deckt die Sattelfedern ab und verhindert, dass Kinder sich die Finger in den Federn einklemmen. Sollte es keinen Klemmschutz für den jeweiligen Sattel geben, ist dringend zu einem neuen Sattel ohne Federn zu raten.

Vor jeder Fahrt die Gurte kontrollieren! Unterschiedliche Kleidung bedeutet auch unterschiedliche Gurteinstellungen. In der kalten Jahreszeit müssen Gurte deutlich weiter sein als im Sommer. Denn es müssen Winterjacke & Co. unter den Gurt passen. Zudem wächst das Kind schnell und will auch nicht zu straff angeschnallt sein. Deshalb bei jedem Anschnallen prüfen ob die Gurte noch richtig eingestellt sind.

Testsieger

Bei Stiftung Warentest konnten die beiden Römer-Modelle „Römer Jockey Comfort“ und „Römer Jockey Relax“ mit einem „Gut“ in der Gesamtnote abschließen. Dabei überzeugten beide Modelle im Bereich der Handhabung, Sicherheit, Eignung fürs Kind, Haltbarkeit und dem Fahren.

Römer Fahrrad-Kindersitz JOCKEY Comfort (9 - 22 kg), Lisa, Kollektion 2014
Preis: Kein Preis verfügbar - zum Prüfen anklicken
0 neu0 gebraucht
Römer Fahrradsitz JOCKEY Relax, Blue Sky, 9 - 22kg, Kollektion 2014
Preis: Kein Preis verfügbar - zum Prüfen anklicken
0 neu0 gebraucht

Den Römer Jockey Comfort habe ich außerdem selbst seit drei Jahren im Einsatz. Ich kann diesen Kinderfahrradsitz wirklich sehr empfehlen. Heute liegt der Preis zwar noch immer deutlich höher als bei vielen anderen Marken, aber seine ca. 90 Euro ist er absolut wert. Mich hat er damals noch ca. 110 Euro gekostet und bis heute gab es keine Mängel.

Ich fahre seit vielen Jahren Mountainbike und seit 2013 Rennrad. Mit dem Rennrad nehme ich an großen Events wie der Vätternrundan in Schweden oder der Mecklenburger Seen Runde teil.

1 Comment

1 Kommentar

  1. Stefan

    12. Juli 2016 at 23:56

    Hallo,

    ich würde an dieser Stelle gerne auf den Head-Rest für den Römer Jockey Relax und/oder Comfort hinweisen. Es handelt sich hierbei um eine sinnvolle Erweiterung, welches den Kopf des Kindes beim Transport während des Schlafes stabilisiert und so ein entspanntes Schlafen ermöglicht. Und das für nur knapp 10 €.

Kommentar oder Erfahrungen schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Sicherheit