AXA Fahrradschloss FLC 800 im Test

AXA Foldable Lock 800 (seitlich)
AXA Foldable Lock 800 (seitlich)

Das AXA Fahrradschloss FLC 800 ist ein Faltschloss. Der aktuelle Test zeigt ob das Schloss es wert ist, ein Fahrrad abzuschlie├čen. Lockpicking und Bolzenschneider wurden am AXA FLC 800 Faltschloss angewandt. Wir konnten es mit Bolzenschneider knacken aber mit Lockpicking war nichts zu machen. Alle Informationen zum Testverfahren liest du im Testbericht.

AXA Faltschloss FLC 800 Testbericht

AXA Faltschlo├č FLC 800, Grau, 59800495SB
Preis: EUR 39,95
Sie sparen: EUR 15,00 (27 %)
15 neu von EUR 34,702 gebraucht von EUR 26,99

In unserem Fahrradschloss Test m├╝ssen alle Produkte den gleichen Weg gehen. Das FLC 800 wurde in Empfang genommen und ausgepackt. Sofort suchte ich nach einer geeigneten Stelle um es zu knacken. Dazu wurde der Stoffbezug mit der Schere ge├Âffnet, um die Streben des Faltschlosses zu begutachten. D├╝nn, d├╝nner als gedacht, f├╝r ein Schloss der Sicherheitsstufe 9, dachte ich mir.

AXA Foldable Lock 800 Kettenglied
AXA Foldable Lock 800 Kettenglied

AXA FLC 800 mit Bolzenschneider knacken

F├╝r den Bolzenschneider ist das Schloss keine Herausforderung. Getestet haben wir es mit einem handels├╝blichen Ger├Ąt was in einen normalen Rucksack passt. Der 8 mm zarte aber geh├Ąrtete Stahl kann dem Bolzenschneider nichts entgegensetzen. Das Knacken des AXA 800 war kein Problem. Im Video siehst du auch das es gut m├Âglich ist.

Leider funktionierte es mit einem wirklich billigen Bolzenschneider schon gut. Die Klinge des Ger├Ątes war anschlie├čend zwar defekt, aber im Ernstfall h├Ątten wir ein neues Bike f├╝r den Schwarzmarkt. Der Fahrraddiebstahl h├Ątte keine Minute gedauert und absolut keinen L├Ąrm gemacht.

AXA FLC Faltschloss per Lockpicking knacken

Diese Methode erweckt die wenigste Aufmerksamkeit, wenn man es denn richtig gut kann. Lockpicking bedeutet nichts anderes, als mit Spezialwerkzeug ÔÇô sogenannten Pickern ÔÇô das Schloss einfach aufzuschlie├čen. Optisch kann das f├╝r andere Passanten aussehen als w├╝rde man sein Fahrrad ganz normal vom Schloss befreien und losfahren. Ein kleiner Volkssport unter Dieben ÔÇô leider!

Deshalb m├╝ssen wir alle Fahrradschl├Âsser auch auf Lock Picker testen. Beim AXA FLC 800 Faltschloss fiel vor allem eines schnell auf. Der Schlie├čzylinder ist kein absoluter Standard. Der Schl├╝ssel hat seine Zacken auf zwei Seiten und die beiden Seiten sitzen sogar leicht versetzt. Dadurch kommt nicht jedes Werkzeug ins Schloss.

AXA FLC 800 Schl├╝ssel
AXA FLC 800 Schl├╝ssel
AXA Foldable Lock 800 Schl├╝sselloch
AXA Foldable Lock 800 Schl├╝sselloch

Trotz des Vorteils, den Schl├╝ssel zu besitzen und dadurch beim Werkzeug bereits die bestm├Âgliche Entscheidung treffen zu k├Ânnen, gelang es mir nach einer Stunde nicht, das Schloss mit dem Lockpicker zu ├Âffnen.

Aus dieser Perspektive ist es also wirklich gut. Wie effektiv es gegen elektrische Picker gesch├╝tzt ist wei├č ich nicht. Ich bewerte aber nur lautlose M├Âglichkeiten beim Diebstahl, die m├Âglichst wenig Aufmerksamkeit erzeugen.

Das AXA Fahrradschloss FLC 800 konnte ich nicht ├Âffnen. Schade das es nur 8 mm Stahl ist und daher mit dem Bolzenschneider viel zu einfach zu durchtrennen ist. Das ruiniert die Gesamtwertung.

Verarbeitung und Nutzbarkeit

Das Faltschloss ist 100 cm lang und bietet damit ordentlich Spielraum um ein Fahrrad an Stra├čenlaternen etc. anzuschlie├čen. Im Vergleich zu anderen Faltschl├Âssern, arbeitet AXA bei diesem Modell mit beweglichen Kettengliedern um die 8 mm Stahlstreben zu verbinden. Das bietet Freiraum um die Streben in alle Richtungen zu bewegen, statt wie bei ├╝blichen Faltschl├Âssern nur das Zollstock-Prinzip anzuwenden.

AXA Foldable Lock 800 ausgepackt
AXA Foldable Lock 800 ausgepackt

Montiert wird das Schloss ganz normal am Flaschenhalter. Wobei ich das selbst nicht mache, sondern Schl├Âsser immer im Rucksack oder am Lenker etc. mitf├╝hre. Das AXA FLC 800 hat einen sehr umfangreichen Schutzmantel. Dadurch ist es schon eine ziemliche Fummelei, dieses Schloss immer in die vorgesehene Halterung zu packen. Selbst das herausziehen aus der Halterung ist anstrengend.

AXA Foldable Lock 800 Au├čenh├╝lle
AXA Foldable Lock 800 Au├čenh├╝lle

Ansonsten ist die Handhabung wirklich super und optisch ist das Schloss ansprechend. Es wirkt auf den ersten Blick auch sehr massiv, da man die d├╝nnen Streben erst erkennt, wenn man nachf├╝hlt.

Es macht also den Anschein eines richtig sicheren Schlosses und wird dadurch auch Diebe abschrecken, die das Schloss noch nicht kennen.

Fazit

Es stellt sich mir die Frage, warum man nicht die Stahlstreben deutlich dicker macht. Ein gutes B├╝gelschloss etwa kommt auf mindestens 12 mm Stahl, also 4 mm mehr als beim AXA 800. Das Gewicht ist dann zwar noch h├Âher, aber die Sicherheit und Flexibilit├Ąt ebenfalls. Ich pers├Ânlich mag Faltschl├Âsser sehr, da sie mir mehr Optionen beim Anschlie├čen bieten. Mit 8 mm Stahl w├╝rde ich mein Fahrrad jedoch nirgendwo festketten.

Wenn das AXA FLC 800 in einer neuen Version dickeren Stahl bekommt, k├Ânnte es auf der Skala von 1 bis 15 problemlos eine 11 oder 12 erzielen und w├Ąre ein echt starkes Sicherheitsschloss f├╝r Fahrr├Ąder.

Mein Rat: Kann man kaufen wenn man ein g├╝nstiges Fahrrad anschlie├čen m├Âchte, was aber auch nur tags├╝ber und in gut besuchten Stra├čen verweilt. ├ťber Nacht bietet es keine Sicherheit und an einsamen Orten ist es Dank Bolzenschneider sofort geknackt. Befriedigend.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*