Connect with us

Einrad fahren

Einrad aufbauen & kennenlernen

AJATA Einrad

Es geht los. Heute wurde mein Einrad geliefert und ich will euch gleich zeigen wie man ein Einrad aufbaut. Die Lieferung erfolgte vollständig zerlegt in einem kleinen Karton. Sicher verpackt, versteht sich. Dafür möchte ich mich beim Einradversand.de herzlich bedanken – von dort wird es mir für meine Test- und Lernserie zur Verfügung gestellt.

Bevor meine Reportage „Einrad fahren lernen“ aber wörtlich „fahrt aufnimmt“, muss ich es zusammenbauen.

Einrad aufbauen und begutachten

Verpackung und Bauteile

Wie gesagt, es war sehr gut verpackt und die einzelnen Bauteile haben ordentlich im Karton gelegen. Die Pedalen waren zusammen mit mitgelieferten Schrauben in einem kleinen Karton im Inneren. Werkzeug wurde nicht mitgeliefert aber wir bestellen hier auch nicht im schwedischen Möbelhaus. Dafür steht in der Anleitung sehr genau was gebraucht wird.

Einradversand Verpackung

Auf dem nächsten Bild könnt ihr die Bauteile mal alle zusammen sehen. Dadurch wird auch klar warum der Karton so klein ist. Ein Einrad ist eben kein Fahrrad und braucht nicht annährend so viel Verpackungsmaterial.

Bauteile am Einrad

Entschuldigt bitte diverse Gebrauchsspuren die ihr schon jetzt auf den Bildern erkennen könnt. In Absprache mit AJATA habe ich mich für ein gebrauchtes Einrad entschieden. Alle Bauteile waren also schon in Benutzung und das sieht man an Reifen, Pedalen, Sattel und „Rahmen“. Es geht also völlig in Ordnung. Nur damit ihr euch nicht wundert. Warum sollte ich für meine ersten Versuche auch Neuware ramponieren. 🙂

Die Bauteile und ihr Gewicht

Bitte verzeiht mir meine Details aber ich weiß gerne was Bauteile wiegen. Und es interessiert mich daher sehr, was so ein Einrad eigentlich wiegt. Was die schwersten Komponenten sind etc.

Der Sattel

Seine Form ähnlich einer Banane ist schon ziemlich gewöhnungsbedürftig anzusehen. Wobei ich nach ersten „Sitzproben“ gut verstehen kann wieso er aussieht wie er aussieht. Seine Form unterstützt mich sehr beim Gleichgewicht halten und auch der Bequemlichkeitsfaktor ist extrem hoch. So ganz anders als beim Rennrad auf einer Carbonplatte. 😉

Einradsattel und Gewicht

Mit 1415 Gramm auf der Lebensmittelwage ist er inklusive Sattelstange vergleichsweise schwer. Ihr merkt schon, ich neige dazu einen Vergleich zum Fahrrad zu machen. Das ist falsch. Denn so ein Sattel ist eine ganz neue Hausnummer. Ich versuche es zu unterlassen. Dafür, dass er so eine „Masse“ darstellt erscheint er mir leicht.

Der Rahmen / die Gabel

Wie nennt sich dieses Bauteil eigentlich? Laut Bauanleitung ist es die Gabel und sie gleicht ja auch fast einer Gabel am üblichen Fahrrad. Die Gabel wird übrigens direkt aufs Rad aufgesetzt. Dazu aber gleich mehr Informationen.

Einrad Gabel

Beim Gewicht ist sie deutlich leichter als der Sattel. 847 Gramm bringt das gute Stück auf die Waage. Gabel und Sattel zusammen überschreiten also bereits jetzt die 2kg Marke. Mal sehen was das Einrad am Ende wiegt.

Pedalen

363 Gramm wiegen beide Pedalen zusammen. Trotz das es einfache Pedalen sind die einen sehr robusten Eindruck machen, sind sie vom Gewicht schwer in Ordnung.

einradpedalen

Mehr fällt mir zu den Pedalen nicht ein. Natürlich ist von Klickpedalen auf dem Einrad abzuraten. Wahrscheinlich gibt es ein paar Verrückte die das machen, aber es wäre sehr gefährlich. Ich will es nicht probieren!

Das Laufrad / Einrad

Ganz wichtig ist natürlich das Laufrad selbst. Es ist tatsächlich ein „Einrad“ und es steht auch auf der Achse zwischen den Speichen der Hinweis, es nur als Einrad zu verwenden. Das Laufrad selbst hat bereits montierte Kurbeln und die passenden Kugellager. Auf diese wird die Gabel gesetzt. Das sieht man gleich.

Laufrad Reifen am Einrad

Mit 2478 Gramm ist es das schwerste Bauteil am kompletten Einrad. Natürlich ist hier aber die Felge, Speichen, Kurbel, Kugellager und Achse bereits montiert. Im Bereich Leichtbau kann da bestimmt noch eine ganze Menge gemacht werden. Allein der aufgezogene Reifen mit seinen 20 Zoll bietet ja noch Potenzial zum Gewichtsparen. Für mich völlig in Ordnung. Ich würde es als blutiger Anfänger doch sowieso nicht richtig auskosten können wenn es am Ende insgesamt einen Kilo weniger wiegen täte.

Kleinteile / Zubehör

Nur 159 Gramm bringen zuletzt die übrigen Bauteile auf die Waage. Dies wären die vier Schrauben um die Gabel am Laufrad zu befestigen, sowie die dort ebenfalls notwendigen zwei Klemmen. Weiter ist es noch die Sattelklemme mit der Sattelstange und Gabel fest verbunden werden.

Kleine Bauteile

Am Ende steht ein Gesamtgewicht von 5262 Gramm auf der Liste. Das ist doch sehr ordentlich und entspricht auch dem Gewicht vieler Einräder die ich mir die letzten Tage in diversen Shops angesehen habe.

Einrad aufbauen

Los geht’s mit einem Blick in die mitgelieferte Bauanleitung. So klasse einfach wie ein Einrad auch aussieht, jeder sollte sich mit der Anleitung vertraut machen. Es geht am Ende um viel mehr als nur ums zusammengebaute Einrad. Es geht um Gesundheit!

Die Bauanleitung

Ich lade euch die Anleitung mal lesbar hoch. Einfach anklicken für die volle Bildgröße.

Einrad Bauanleitung

Ich weiß es ist eine Kleinigkeit, aber die aufklappbare Bauanleitung finde ich klasse. Gut dokumentiert und mit wichtigen Inhalten bestückt. Ohne Seiten blättern zu müssen kann ich sie vor mich legen und anfangen.

Gabel und Laufrad verbinden

Schritt 1 ist der Aufbau von Laufrad und Gabel. Dazu wird zunächst herausgefunden wo bei der Gabel vorne und hinten ist. Die hintere Seite hat einen Schlitz am Gabelschafft. Am Laufrad muss ebenfalls die Richtung definiert werden. Für mich eine Überraschung, also das ein Einrad zwei Richtungen hat. 🙂

Das Laufrad in die korrekte Richtung zeigen zu lassen geht über die Markierungen an der Kurbel. Dort steht ein „L“ und ein „R“ auf der Innenseite. Klickt die Bilder an, ihr werdet es verstehen.

Wie ihr seht ist die Gabel unten offen. Es gibt keine Steckachse die wie beim Fahrrad noch durch Löcher geschoben wird. Die Achse und Kurbel sind fest mit dem Laufrad verbunden. Einen Freilauf gibt es nicht. Bewegt sich das Rad, dreht sich auch die Kurbel. Bei der Montage wird die Gabel direkt auf die Kugellager gesetzt.

Einrad Kugellager

Die einzelne Klemme wird von unten ebenfalls aufs Kugellager gesetzt. Dann mit den vier mitgelieferten Schrauben und selbsthaltenden Muttern Gabel und Klemme verbinden. Ruhig anständig festziehen.

Pedalen anschrauben

Jetzt kommen die Pedalen rechts und links ans Einrad. Hier muss erneut auf die Richtung geachtet werden. Sonst können sie sich beim Fahren später lösen. Auf der Innenseite der Kurbeln steht die Richtung. An den Gewindeseiten der Pedalen steht ebenfalls ein „R“ und „L“ für die jeweilige Seite.

Einrad Pedalen

Mit einem „15er Schlüssel“ werden die Pedalen vorsichtig an den Kurbeln verschraubt. Zieht auch diese am Ende schön fest.

Pedale anschrauben

Was jetzt noch fehlt ist der Sattel in seiner speziellen Form.

Einrad Sattel anbauen

Der Sattel ist wie alle anderen Bauteile sehr schnell montiert. Da er bereits auf der Sattelstütze ist, muss nur die Sattelklemme zunächst auf die Gabel gesteckt werden. Es kann sein, dass diese etwas schwergängig draufgeht. Da ruhig mal mit einem kräftigen Ruck nachhelfen. Die Sattelklemme und das Rohr der Gabel schließen förmlich einander ab.

Einrad Sattel anbauen

Nun wird die Sattelstange in die Gabel geschoben. Der Bananensattel soll für eine optimale Höhe auf Niveau vom Bauchnabel sein. Ich habe das Einrad also aufgestellt, den Sattel auf Höhe Bauchnabel gestellt und dann die Sattelklemme befestigt. Richtet vorher den Sattel korrekt aus. Und natürlich soll er in die richtige Richtung zeigen. Bei mir in dem Fall die schmalere Seite nach vorne.

Das fertige Einrad

Inklusive Bildmaterial habe ich für den Aufbau etwa 20 Minuten benötigt. Ohne Bilder wäre das Einrad mit Sicherheit nach zehn Minuten schon fertig aufgebaut. Und jetzt wollt ihr natürlich das fertige Einrad sehen. Gerne.

Das Einrad von Einradversand.de

Und einfach mal Probesitzen!

Probesitzen auf dem Einrad

Fazit zum Einrad

ajataIch bin nun im vorrübergehenden Besitz eines Einrads. Somit werde ich in den kommenden Tagen und Wochen die mir mögliche Zeit nutzen und mein Talent auf die Probe stellen. Die 5,2 kg fühlen sich durchgehend sehr wertig an. Ich bin mit dem Gesamtprodukt sehr zufrieden.

Wer sich ein Einrad kaufen will, gerne beim Einradversand.de AJATA vorbeischauen.

An dieser Stelle möchte ich mich für die Bereitstellung des Produkts bedanken. Es füllt mich bereits nach der Sitzprobe mit großem Respekt und ich bin gespannt.

Wie geht es weiter?

Ich werde Einrad fahren lernen, wie ich es im ersten Beitrag der „Reportage“ geschrieben habe. Dort könnt ihr auch immer den aktuellen Stand verfolgen. Natürlich wird es weiterhin viele Bilder geben und je nach Willenskraft auch Videomaterial.

Ob ich mich darauf freue? Ja. Aber ich habe großen Respekt vor dieser Aufgabe.

Ich fahre seit vielen Jahren Mountainbike und seit 2013 Rennrad. Mit dem Rennrad nehme ich an großen Events wie der VĂ€tternrundan in Schweden oder der Mecklenburger Seen Runde teil.

5 Comments

5 Kommentare

  1. Pingback: Einrad fahren lernen – Die Reportage â€ș Radblog

  2. lutz

    6. Februar 2014 at 18:41

    viel erfolg!

  3. sem

    7. Februar 2014 at 12:18

    Ich wĂŒnsche Dir viel Erfolg!

  4. Volker

    7. Februar 2014 at 14:59

    Die Lagerschrauben dĂŒrfen nicht festgezogen werden, weil sonst das Rad nicht oder nur schwehr dreht. Ausserdem gehen die Lager kaputt!

  5. Pingback: Erste Schritte mit dem Einrad â€ș Radblog

Kommentar oder Erfahrungen schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Einrad fahren