Leguano Premium Socken- Barfußschuhe im Test

Leguano Premium blau Test
Leguano Premium blau Test

Unbeschwert barfuß durchs Leben gehen. Mit den Leguano Barfußschuhen ist das überhaupt kein Problem. Die Schuhe bieten einen guten Trage- und Lauf-Komfort. Wer gerne barfuß unterwegs ist, wird mit diesen Schuhen – manche nennen sie auch Leguano Barfuß-Socken – eine echte Freude haben. Im Leguano Test wirst du die Barfußschuhe jetzt besser kennenlernen und meine Erfahrungen im Video erfahren.

Die Leguano Sockenschuhe bieten ein ganz neues Laufgefühl. Unbeschwert und leicht laufen wir in ihnen unsere Wege ab.

Viele meiner Bloggerfreunde tragen sie ebenfalls. Warum das so ist kann ich euch aus meiner Sicht erzählen. In diesem Artikel geht es um meinen Erfahrungsbericht nach über 2 Jahren mit den Leguano PREMIUM in blau (marine)

Details

ProduktLeguano
Gewicht316g
Größe42

Der Kauf und die ersten Kilometer

Gekauft hatte ich sie auf einer Messe, der Stand war sehr klein. Aber die „Dinger“ sahen einfach interessant aus. Der Preis schreckte mich am Anfang etwas ab. Nachdem ich sie anprobierte kaufte ich sie aber sofort.

Leguano Premium Gewicht
Leguano Premium Gewicht

Über zwei Jahre ist dies nun schon her. Die ersten Schritte vielen mir noch schwer. Damals hatte ich noch 8 Stunden am Tag S3 Sicherheitsschuhe an. Wem das nichts sagt, diese Schuhe sind Trittsicher und haben eine Stahlkappe und wiegen ca. 800g das Paar. Wie mich nun meine Arbeitskollegen anstarrten könnt ihr euch sicherlich denken. Die leichten Leguano Schuhe waren für meine Füße die Rettung. Durch die harten, unbequemen und schweren Arbeitsschutzschuhe hatten meine Füße sogar beim Laufen mit Turnschuhen geschmerzt.

Voller Tatendrang zog ich die Leguano nun so oft an, wie ich konnte. Schnell bekam ich aber Muskelkater und habe sie dann nur noch im Wald, auf der Wiese und als Hausschuhe getragen.

Leguano Premium Marine
Leguano Premium Marine

Meine Erfahrungen

Die Schuhe sind wie gesagt am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Wer der ganzen Angelegenheit mit den Barfußschuhen und dem Barfußlaufen aufgeschlossen entgegen kommt ist hier richtig. Nach einer Weile wurde es bei mir auch sehr viel besser. Zeitweise waren es die einzigen Schuhe die ich den ganzen Tag getragen habe. Bei der Farbwahl sollte man aber etwas achtsam sein. Blau fällt auf, jedoch mag ich es auch etwas individuell gesehen zu werden. Meine Freunde, die auch im Besitz der Leguano sind tragen sie in schwarz.

Da wir hier beim Fahrradblog sind komme ich nun zum Bezug darauf. Gern fahre ich viel Rad. Aber nur in den Rad- oder Turnschuhen rumzulaufen tat mir nicht sonderlich gut. Meine Füße waren so empfindlich, dass ich gedacht habe gefoltert zu werden, als ich über feinen Schotter lief. Mit dem Einzug der Leguano Schuhe wurde das nach und nach wieder besser. Die Schmerzen beim Joggen vergingen und meine Füße, dass kann ich jetzt sagen machen mir kaum noch Probleme. Diesen Sommer habe ich auch noch einen Vorteil entdeckt. Nach ein paar Runden um den Geiseltalsee bin ich gern noch einmal zum Schwimmen reingesprungen. Damit ich leichter und ohne verrutschen rein laufen konnte habe ich einfach die Leguano angezogen.

Vorteile

  • Die Leguano können einfach in der Waschmaschine gewaschen werden, was ich sehr schön finde.
  • Wie das Beitragsbild zeigt hält die Sohle einiges durch. Als die Leguano Premium noch relativ neu waren bin ich aus Versehen in eine Reiszwecke getreten. Bemerkt hatte ich es erst, als ich beim Laufen immer so ein Metallklacken auf dem Untergrund hörte. Ich war sehr überrascht, dass sie zwar drin steckte ich jedoch nichts am Fuß spürte. Mittlerweile sind meine Schuhe schon etwas abgetragener. Es war nicht weiter schlimm, von den Haufen Reiszwecken ging nur eine Spitze so weit durch, dass ich sie etwas spürte.
  • Die Haltbarkeit ist der größte Pluspunkt. Die Sohle hat schon einige Kilometer hinter sich und man sieht es ihr kaum an. Der Stoff macht auch keine Probleme. Das Waschen hat nicht geschadet.
Leguano Premium Barfußgefühl
Leguano Premium Barfußgefühl

Nachteile

  • Die Leguano Premium sind gut, nur einen Nachteil haben sie. Vor allem im Hochsommer bekam ich in ihnen ein paar Mal Schweißfüße. Ich denke es ist der Bauart geschuldet, da die Gummisohle direkt an den Stoff der Socke angeklebt/verschweißt ist. Sozusagen kann die Fußsohle schlecht „atmen“. Da dies doch sehr selten der Fall ist, stört es mich nicht zu sehr.
Matthias Rauhut
Über Matthias Rauhut 26 Artikel
Hi, ich bin Matthias und ich fahre seit vielen Jahren Mountainbike. In meiner aktiven Vereinszeit bin ich MTB-Rennen gefahren. Heute betreibe ich das Hobby in meiner Freizeit und teste Bikes, Material und sonstiges Zubehör.

1 Kommentar zu Leguano Premium Socken- Barfußschuhe im Test

  1. Im November 2015 habe ich an einem LEGUANO Seminar teilgenommen und trage seitdem keine anderen Schuhe mehr. 🙂

    Da Du den Nachteil im Hochsommer erwähntest:

    Für den Sommer habe ich mich nach Alternativen umfesehen un d werde mir hier Barfußsandalen bestellen: nakedshoes.de. Sie werden nach Maß angefertigt und kosten weniger als die Leguanos… ist ja auch weniger Material und weniger Arbeit dran. 😉 NakedShoes sind den Laufsandalen der legendären Tarahumara-Indianer nachempfunden… werden jedoch hier in Deutschland hergestellt.

    Beste Grüße
    Gaby

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*