Tacx Galaxia T1100 Trainingsrolle

Tacx Galaxia T1100 Rollentrainer

Die Tacx Galaxia T1100 Trainingsrolle ist eine Weiterentwicklung vom Antares Trainer und kommt mit einem integrierten Schwingsystem. Seit 2011 am Markt und bis heute ein sehr beliebtes Gerät fürs Rollentraining. Zuhause optimal um die Ausdauer zu steigern. Beim Wettkampf perfekt fürs Aufwärmen und Ausradeln.

Angebot
Tacx Heimtrainer Galaxia Rollentrainer, blau, One Size
  • Patentiertes Schwingsystem
  • Schwere konische Rollen
  • Zusammenklappbar auf 80 cm Größe

Wir stellen eine Ikone des Rollentrainings vor: die Tacx Galaxia T1100 Trainingsrolle! Die erste Wahl sehr vieler Profil-Radsportler und auch im Hobbybereich immer wieder eine beliebte Walze, die Waden beansprucht und Ausdauer trainiert. Seit 2011 setzt sich dieser nur 8,2 kg leichte Rollentrainer erfolgreich am Markt durch. Mit patentiertem Schwingsystem, konisch geformten Rollen und dem faltbaren Rahmen, ĂĽberzeugt der Tacx T1100.

Technische Daten

Name Tacx Galaxia T1100
Trainertyp Rollentrainer
Kompatible Fahrräder alle Reifen von 26“ bis 29“
Fläche (L x B) 1350 x 500 mm
Höhe 135 mm
MaĂźe gefaltet 800 x 500 x 135 mm
Gewicht 8.2 kg

Elektronische Funktionen gibt es beim Tacx Galaxia T1100 nicht. Ebenso ist auch keine Magnetbremse vorhanden. Der Widerstand ergibt sich nur aus den montierten Rollen in Verbindung mit der eigens gewählten Übersetzung. Smarte Funktionen um Online-Trainings bei Zwift und anderen Plattform zu nutzen, wie man es vom Tacx NEO Smart oder dem Tacx Vortex Smart, kennt, sind ebenfalls nicht verfügbar. Für diesen Anwendungsbereich ist der T1100 nicht konzipiert.

Patentiertes Schwingsystem

Beim Training auf der Rolle wirken Kräfte, die dazu führen das sich Fahrrad und Trainingsrolle bewegen. Damit Sprints und schnelle Tempowechsel auf dem T1100 kein Problem sind, gibt es das integrierte Schwingsystem. Dies ermöglicht ein vorwärts- und rückwärts schwingen und fängt die wirkenden Kräfte ab. Hierdurch bleibt das Fahrrad mit beiden Reifen sicher auf dem Rollentrainer.

Kanonische Rollen

Die kanonischen Rollen sind zum Mittelpunkt hin etwas schmaler im Durchmesser. Dadurch bleiben die Reifen beim Training eher in der Mitte der Rolle. Das bringt mehr Sicherheit und Stabilität. Vor allem Einsteiger werden den Start auf der Rolle hierdurch wesentlich schneller erlernen.

Fragen rund um den Tacx Galaxia T1100

Frage: Kann man den Widerstand der Rollen einstellen?
Antwort: Nein, der Widerstand ist fest definiert und nicht am Rollentrainer einstellbar. Um einen höheren Widerstand zu erlangen ist es ratsam auf Trittfrequenz zu trainieren und dabei höhere Gänge zu wählen.

Frage: Kann man den T1100 mit einem 29“ MTB nutzen?
Antwort: Ja, dies funktioniert. Es ist aber bei der Reifenwahl zu beachten, dass mehr Stollen am Profil auch für eine größere Geräuschkulisse sorgen. Wer mit seinem MTB Rollentraining bestreitet, sollte sich hierfür einen weniger ausgeprägt profilierten Reifen kaufen.

Frage: Braucht man einen Spezialreifen fĂĽr Trainingsrollen?
Antwort: Nein, es gibt zwar Spezialreifen für Rollentrainer, jedoch benötigt man diese beim Tacx Galaxia nicht. Die Spezialreifen führen hier nicht zu mehr Grip oder weniger Geräuschen, sofern man sie mit einem normalen Rennradreifen vergleicht.

Frage: Kann ich den Tacx Galaxia T1100 in einer Mietwohnung nutzen?
Antwort: Das funktioniert. Die Reifen und Rollen machen natürlich Geräusche und je nach Tempo erhöht sich die Lautstärke. Es kommt bei der Nutzung in der Mietwohnung ein bisschen darauf an wo man genau wohnt und wie die Beziehung zu den Nachbarn ist. Die Trainingsrolle sollte nicht über dem Wohn- oder Schlafzimmer anderer Mieter positioniert sein. Hierzu empfiehlt sich dann eher der Keller.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*