Topeak JoeBlow Dualie: Die Fatbike & MTB Luftpumpe im Test

Topeak JoeBlow Fatbike Luftpumpe

Topeak JoeBlow Dualie: Fatbike Luftpumpe im Test

Eine spezielle Fatbike Luftpumpe? Klar, die Nachfrage ist da, also muss der Bedarf befriedigt werden. Topeak gilt schon lange als ein Vorreiter der Fahrrad-Branche. Da wundert es nicht, dass im Sortiment die JoeBlow Dualie Fatbike-Pumpe existiert. Damit das MTB ebenfalls mit Luft versorgt werden kann und keine zweite Luftpumpe nötigt ist, kann die Topeak JoeBlow Dualie beide Reifenarten mit wenigen Zügen auf Druck bringen. Im Topeak Jowblow Dualie Test wollen wir sehen wie gut die Luftpumpe ist.

Daten der JoeBlow Dualie

NameTopeak JoeBlow Dualie Standpumpe
Manometer2 analoge Manometer mit bar und psi
Luftdruck Fatbike0 – 2 bar (bis 30 psi)
Luftdruck MTB0 – 5 bar (bis 75 psi)
Zylinderlackierter Stahl
MaĂźe69 x 23 x 17 cm
SonstigesLuftablassfunktion am TwinHead

Topeak Fatbike Luftpumpe

Die Fatbike-Luftpumpe macht mit ihrem Oversized-Zylinder einen sehr wertigen Eindruck. Die Verarbeitung ist in allen Details vorbildlich. Im Test hat die JoeBlow Dualie bereits mit weniger als 30 Zügen einen Schwalbe Jumbo Jim 4,8“ Reifen auf über 0,5 bar gebracht. Und das reicht bereits für komfortables Fahren im Gelände. Bei 20 Zügen ist ein MTB-Reifen bereits auf Druck.

Luftablassfunktion

Mit dem Ablassventil direkt am TwinHead, kann der Luftdruck sehr fein eingestellt werden. Einfach auf den kleinen gelben Knopf drĂĽcken und die zu viel aufgepumpte Luft kann dem Reifen entweichen.

Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich der Verschluss. Dieser muss nach oben gekippt werden, damit das Ventil geöffnet und der Reifen (oder Schlauch) mit Luft versorgt werden kann. Wie rum der TwinHead aufs Ventil kommt, hängt vom Ventil ab.

topeak verschluss

Mit der grauen Seite werden Presta- und Dunlop-Ventile versorgt. Die andere Seite ist kompatibel zum Schrader-Ventil, also dem Autoventil.

Die beiden Manometer sind groß dimensioniert. Die Ansicht erinnert tatsächlich an ein Cockpit im Auto, bei dem Geschwindigkeit und Drehzahl abliest. Hier handelt es sich jedoch linksseitig um das Manometer für Fatbike-Reifen. Rechtsseitig kann der Druck für normale MTB-Reifen abgelesen werden.

Topeak Manometer an Fatbike Luftpumpe

2 bar bzw. 30 psi sind die maximalen Werte fĂĽr Fatbike-Reifen. Damit kann auf 0,1 bar genau die Luft in den Reifen gebracht werden. Im Test lag die Abweichung bei der digitalen PrĂĽfung bei 0,15 bar. Wenn man das weiĂź oder wenn einem das nicht so wichtig ist, kann man mithilfe der kleinen Markierungen am Manometer entsprechend Marken setzen.

Das andere Manometer erlaubt Messungen bis 5 bar bzw. 75 psi und eignet sich fürs MTB und Tourenrad. Für Rennräder ist die Topeak JoeBlow Luftpumpe nicht geeignet und nicht gedacht.

Fazit

Eine wirklich gute Fatbike-Luftpumpe – oder anders gesagt, eine wirklich sehr gute Luftpumpe von Topeak, für alle Fahrradreifen bis maximal 5 bar, egal welcher Bauart das Fahrrad ist. Und das der TwinHead direkt alle drei gängigen Ventilarten abdeckt, macht die Anschaffung umso interessanter. Vor allem da keinerlei Wechsel nötig ist. Eine klare Empfehlung für die Topeak JoeBlow Dualie Luftpumpe!

Über Soeren 205 Artikel
Ich fahre seit vielen Jahren Mountainbike und seit 2013 Rennrad. Mit dem Rennrad nehme ich an großen Events wie der Vätternrundan in Schweden oder der Mecklenburger Seen Runde teil.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*