Wahoo Elemnt Bolt – Vorstellung

Wahoo Elemnt Bolt im Test

Der Wahoo Elemnt Bolt wird vor allem mit seiner aerodynamischen Bauweise und der „perfekten“ Integration in von Fahrradcomputer und Halterung, direkt in die Front des Bikes, beworben. Dem ist wirklich nichts abzusprechen. Vor allem finde ich den Wahoo Elemnt Bolt aber deshalb so genial, weil es ein vollständiger GPS Fahrradcomputer und ist dieser keine externen Sensoren benötigt, sofern man keine möchte. Daten wie Geschwindigkeit, Distanz, Höhenmeter etc. können bequem via GPS ermittelt werden. Dadurch kann der Elemnt Bolt an jedem beliebigen Fahrrad genutzt werden ohne Zubehör an- und abbauen zu müssen.

Wahoo Elemnt Bolt Angebote

Wahoo Elemnt Bolt Highlights

Ein paar Highlights die mit dem Update auf Elemnt Bolt gekommen sind, möchte ich gerne hervorheben.

Kompatibel mit elektronischen Schaltungen

Der Wahoo Fahrradcomputer kann mit Informationen aus den gängigen elektronischen Schaltgruppen versorgt werden. Zum Beispiel besteht die Kompatibilität zu Shimano Di2, SRAM eTAP, FSA und Campagnolo EPS. Dies bedeutet, du kannst dir auf dem Tacho einblenden lassen in welchem Gang du dich derzeit vorne und hinten befindest. Wie der Status der Batterie deiner Schaltung ist, bevor du keine Gangwechsel mehr vornehmen kann.

Verbindung mit STRAVA

Du kannst beliebige STRAVA-Segmente via WLAN auf den Wahoo Elemnt Bolt laden. Wenn diese auf deiner Route liegen, wird dich dein Bolt darĂĽber informieren und du kannst live in den Segmenten antreten. Push deine eigenen Leistungen oder stelle neue Rekorde in Segmenten anderer STRAVA-Nutzer auf. Erhalte stets den Vergleich zu vorherigen PR, KOM und Zielen.

Technische Daten

ModellWahoo Elemnt Bolt
MaĂźe74.6 mm x 47.3 mm x 22.1 mm
Display56 mm (2.2 Zoll)
Akkulaufzeit15 Stunden
Ladevorgangvia USB-Ladekabel
WasserschutzIPX7 (wasserfest bis 1.52 m)
StoĂźfestJa
HalterungenfĂĽr Vorbau und zur Vordermontage am Lenker

Auf die einzelnen Funktionen gehe ich später im Wahoo Elemnt Bolt Test noch genauer ein.

Über Soeren 205 Artikel
Ich fahre seit vielen Jahren Mountainbike und seit 2013 Rennrad. Mit dem Rennrad nehme ich an großen Events wie der Vätternrundan in Schweden oder der Mecklenburger Seen Runde teil.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*