Connect with us

Training

Seilspringen: Abnehmen und Ausdauer verbessern

Seilspringen

Aufmerksame Leser wissen ja, ich bereite mich auf die Mecklenburger Seen Runde und die VĂ€tternrundan vor. Dennoch bin ich niemand der mit Sport ĂŒbertreibt oder DiĂ€t-Programme bzw. sonderbare andere Mittel versucht um Gewicht zu verlieren. Nun habe ich mir ein Springseil gekauft und will durchs Seilspringen meine Ausdauer verbessern und das Thema Abnehmen im Auge behalten. Wobei letzteres mit meinen 78 kg derzeit keine PrioritĂ€t hat.

FĂŒr mich ist Seilspringen keine grundsĂ€tzlich neue Übung. Ich habe das schon mal in der Vergangenheit intensiv gemacht und möchte deshalb die Gelegenheit fĂŒr ein paar Tipps und Anregungen nutzen.

Wie sollte man mit Seilspringen anfangen?

Tipps fĂŒrs Seilspringen zum Abnehmen gibt es viele. Und ja, auf der Stelle springen ist wirklich effektiv und killt Kalorien wie kaum ein anderer Sport der vergleichbar intensiv ist. Wer 15 Minuten mit dem Springseil trainiert kann bereits ĂŒber 150 Kalorien verbrennen. So viele schafft man beim Joggen erst nach 30 bis 40 Minuten und auf dem Fahrrad darf schon mal gut eine Stunde getreten werden.

Mit jeder Minute verliert man beim Seilspringen 10 Kalorien. Und das bei normalem Training mit etwa 60 SprĂŒngen pro Minute. Je nach körperlichem Befinden sind fĂŒnf Trainingseinheiten pro Woche empfehlenswert. Bei Muskelkater wird natĂŒrlich pausiert bis dieser verschwunden ist.

Wie hoch und schnell sollte ich springen?

Nun, sicher dĂŒrfte bekannt sein, dass man seine BĂ€nder und die Knie sehr belastet. Zwei bis maximal drei Zentimeter sind ratsam. So passt jedes Seil gut unter den FĂŒĂŸen durch und niemand verheddert sich. Höher ist nicht nur belastender sondern bringt besonders Einsteiger ziemlich aus der Puste.

Seilspringen Tipps fĂŒrs erste Training

Die ersten 14 Tage sollte man sich aufs Springseil einstellen. Also eine gewisse Ausdauer finden und ein GefĂŒhl fĂŒr ein flĂŒssiges Springen ohne Fehler kriegen. DafĂŒr eignet sich ein Intervall-Training bei dem Einsteiger gefordert werden aber nicht zu viel Belastung erfahren. Gesprungen wird in einem ruhigen Tempo mit etwa 50 bis 60 SprĂŒngen pro Minute. Keine Sorge, viel langsamer wird man kaum springen können ohne anzuhalten.

Der Einstieg: die ersten drei Tage

3 Minuten springen
1 Minute pausieren
2 Minuten springen
2 Minuten pausieren
3 Minuten springen
1 Minute pausieren
2 Minuten springen

Mit diesem Plan hat man 10 Minuten Springseil am Tag. Am vierten Tag an dem man trainiert wird das Training um einen Block erweitert. Setze einfach den Plan wie folgt fort:

1 Minute Pause
2 Minuten springen
2 Minuten Pause
3 Minuten springen

Nun sind es 15 Minuten die ab dem vierten Tag trainiert werden. Sobald Du dich fit genug fĂŒhlst kannst Du Dein Training innerhalb der ersten 14 Einheiten beliebig erweitern. Dabei bleibst Du immer in einem ruhigen Sprungtempo.

Insgesamt kann Springseil springen auf bis zu 30 Minuten gut ausgedehnt werden. Die Intervalle können immer intensiver werden und die Anzahl der SprĂŒnge wird gesteigert auf bis zu 160 Umdrehungen pro Minute. Solch hoher Takt sollte aber nicht am Anfang das Ziel sein.

Muss ich mich vorm Seilspringen aufwÀrmen?

Nein. Seilspringen gilt bereits als AufwĂ€rmĂŒbung und braucht keine eigenen Übungen vorab. Deshalb kann sogar zwischendurch in kleinen Pausen im BĂŒro gesprungen werden. Wobei intensives Training anschließend einer Erfrischung bedarf. Vielleicht ist es deshalb fĂŒrs BĂŒro doch nicht so passend.

Was muss ich noch beachten?

Bitte nutze zum Seilspringen nur Sportschuhe mit einer dĂ€mpfenden LaufflĂ€che. Du musst das Gewicht beim Aufprall abfedern um die Gelenke und BĂ€nder nicht zu stark zu belasten. Seilspringen sollte nicht auf Asphalt oder steinigem Untergrund gemacht werden. Auch Gras- oder Teppichboden ist nicht optimal. Bestenfalls legst Du dir eine Trainingsmatte auf den Boden oder hast die Möglichkeit auf einem Holzboden zu springen. Achte bei einer Matte auf guten Halt damit sie Dir nicht unter den FĂŒĂŸen verrutscht.

Fazit

Wenn Du mit Geduld beginnst und ruhige Übungen machst, wirst Du ganz schnell Verbesserungen bei Deiner Kondition merken. Sollte die Gewichtsreduzierung bei Dir im Vordergrund stehen ist auch hier sehr schnell ein Fortschritt zu spĂŒren. Deiner Gesundheit zu liebe ist aufs richtige Schuhwerk und passenden Untergrund zu achten. Setz das Training bei anfĂ€nglichem Muskelkater so lange aus bis er weg ist. Jedoch nicht lĂ€nger. Wer sonst noch seine Fitness verbessern will kann sich ja Fitbit mal ansehen.

2 empfehlenswerte Springseile

Springseil aus LederSpringseil aus Leder
Ich habe mit das Springseil aus Leder gekauft. Es verfĂŒgt ĂŒber herausnehmbare Gewichte in den beiden Holzgriffen. Das Seil selbst ist vollstĂ€ndig aus Echtleder und somit sehr robust. Hochwertige Kugellager sind in den Griffen. SeillĂ€nge ist flexibel einstellbar. (Im Shop anzeigen)

Drahtseil - Springseil aus DrahtSpringseil aus Draht
Dieses Drahtseil ist sehr beliebt bei Sportlern und wird u.a. von Boxern aktiv eingesetzt. Das Seil ist vollstÀndig aus Draht und somit auch etwas schwerer als ein Lederseil. Es hat keine herausnehmbaren Gewichte, ist ansonsten aber qualitativ ebenfalls sehr gut. (Im Shop anzeigen)

Foto © Köpenicker – Fotolia.com

Ich fahre seit vielen Jahren Mountainbike und seit 2013 Rennrad. Mit dem Rennrad nehme ich an großen Events wie der VĂ€tternrundan in Schweden oder der Mecklenburger Seen Runde teil.

5 Comments

5 Kommentare

  1. Frank

    23. Juli 2014 at 15:14

    Seilspringen ist als Ausdauer / Cardiotraining wirklich super. Ich laufe, schwimme, spinge immer im Wechsel, je nach dem, worauf ich gerade Lust habe.
    Ich muss aber zugeben, dass ich das „einfache“ Seilspringen vorab weit unterschĂ€tzt habe. Das ist nach wenigen Minuten bereits sau anstrengend und geht richtig auf die Unterschenkelmuskulatur!
    Als Muskeltraining (um beim Seil zu bleiben) kann ich ĂŒbrigends ein intervall „Sling Training“ empfehlen 😉
    Danke fĂŒr den tollen Blog! 🙂
    Frank

  2. Pingback: Springseil mit Kugellager aus Draht oder Leder â€ș Radblog

  3. Adnan

    19. August 2014 at 10:38

    Ich bin leidenschaftlicher Boxer und dazu gehört das Seilspringen dann natĂŒrlich dazu. Es hilft wirklich sehr seine Kondition zu verbessern und Reflexe zu trainieren. Nicht zuletzt ist es auch sehr praktisch, wenn man durchschwitzen möchte und an Gewicht verlieren. Jedoch muss man schon tĂ€glich Seilspringen, etwa 10-15 Min., damit die Erfolge sichtbart werden.

  4. Hertier

    15. Dezember 2015 at 17:40

    Ich bin Boxer und muss sagen das Seilspringen eine Super ĂŒbeung um die Kondition zu verbessern. Außerdem nimmt man dadurch ernom ab.

  5. Dividendenhamster aka René

    17. Januar 2016 at 00:42

    Seilspringen trainiere ich seit ca. 2 Jahre. Erst habe ich es zur ErwĂ€rmung genutzt und jetzt fĂŒhre ich sogar Seilspringen Workouts aus. FĂŒr mich ist Seilspringen motivierender als Jogging. In der Minute verbrennt man je nach IntensitĂ€t bzw. körperlicher Konstitution 13-15 kcal in der Minute.

    Viel Erfolg und Freude beim Seilspringen, Gruß RenĂ©

Kommentar oder Erfahrungen schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Training