Connect with us

Über mich

Ich habe im August 2013 meinen Fahrrad Blog „radblog.org“ gestartet. Ich fahre seit Jahren regelmäßig Fahrrad. Bis zum Sommer 2013 aber immer nur Mountainbike und auch das eher im Alltag. Somit sah ich nie einen Grund übers Fahrrad fahren oder dergleichen einen Blog zu starten.

Im Sommer 2013 habe ich mir mein erstes Rennrad gekauft. Es ist ein schönes Cube Aerolite aus dem Jahr 2002 wie es heute nirgendwo mehr gebaut wird. Nach der ersten Fahrt war ich vom Rennrad gepackt und will bis heute nicht mehr aufhören. Das erste Jahr in dem ich mir wünschte es gäbe keinen Winter. Sonst mag ich den Winter echt.

Ja und deshalb habe ich aus diesem neuen Hobby und der sich bildenden Leidenschaft auch meinen Fahrrad Blog gestartet. Hier will ich euch über meine Aktivitäten auf dem Rennrad und Mountainbike informieren und gleichzeitig das Thema „Fahrrad fahren“ auch aus anderen Blickwinkeln betrachten.

Kurz vorm Winter 2013 kam ich zu der Gelegenheit mir ein Scott CR1 Rennrad zu kaufen. Damit habe ich mein erstes Carbon-Rennrad wo sich das Material nicht nur auf die Gabel und Sattelstange beschränkt. Mit einigen Verbesserungen die 2014 kommen wird es für mich ein echtes Leichtgewicht werden. Im Frühjahr wird darauf das Training für die Vätternrundan 2014 stattfinden. Dies ist mein erstes Langstreckenrennen (300 km) und ich bin äußerst gespannt. Über meine Vorbereitungen für die Vätternrundan schreibe ich auch intensiv in meinem Fahrrad Blog.

Sigma BC 14.12 am Scott CR1

Update im November 2013

Im November 2013 habe ich mich kurzfristig auch für die Anmeldung zur Mecklenburger Seen Runde entschieden. Sie findet etwa zwei Wochen vor der Vätternrundan statt. Gestartet wird in Neubrandenburg, die Stadt die gleichzeitig auch das Ziel sein wird. Die Distanz ist wie in Schweden ebenfalls auf 300 km ausgelegt. Für mich soll es die letzte Vorbereitung für Schweden sein. Zugleich will ich erproben ob ich wirklich fit genug bin bevor ich die Reise nach Schweden antrete.

Wenn ich nicht auf dem Fahrrad sitze findet man mich öfters auch im GoKart. Zum einen natürlich weil es irre viel Spaß macht und eine gute Abwechslung ist, zum anderen aber auch wegen der Belastung. Im GoKart werden Arme, Nacken und Rücken ebenfalls sehr stark beansprucht. Was mir auf dem Rennrad und Mountainbike dann wieder positiv entgegen kommt.

gokart

Update Januar 2014

Neben meiner Leidenschaft fürs Rennrad und Mountainbike nehme ich mir jetzt auch die Zeit und lerne Einrad fahren. Ich werde dies in Zukunft im Blog dokumentieren und bin gespannt ob es mich genau so fesselt wie mit zwei Rädern unterwegs zu sein. Seit gespannt!

Update Juli 2014

Einige Monate sind vergangen. Ich fahre noch immer mit meinem Scott CR1 Rennrad und dem BMC Mountainbike. Beim Rennrad wird in Kürze der Rahmen ausgetauscht. Der ein paar Jahre alte CR1 Team-Edition Rahmen wird durch einen CR1 20 Rahmen getauscht. Modell 2014, steifer und etwas leichter. Der Grund dafür ist ein Rahmenschaden der zu einem Versicherungsfall führte.

In der Zwischenzeit bin ich auch Marathon gefahren. So konnte ich erfolgreich an der Mecklenburger Seen Runde 2014 teilnehmen und habe die 322 km ohne Schwierigkeiten absolviert. Meinen Plan, dieses Jahr schon bei Rad am Ring zu fahren, habe ich verworfen. Ich fahre ja nun erst ein Jahr Rennrad. Dafür habe ich mich nun bei der HISTORICA 2014 in Leipzig angemeldet und fahre dort die 80 km mit.